DEL 9. Spieltag

Mannheim und Hannover mit Siegen

SID
Sonntag, 07.10.2012 | 20:49 Uhr
Ronny Arendt von den Adler Mannheim besiegte Tabellenschlusslicht Düsseldorfer EG (2:1)
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die Mannheimer Adler haben sich am neunten Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen Schlusslicht Düsseldorfer EG durchgesetzt und die Tabellenführung übernommen. Frank Mauer markierte nach 2:37 Minuten in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer vor 11.000 Zuschauern in der SAP-Arena.

Die Hannover Scorpions siegten mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) gegen die auf Rang drei liegenden Augsburger Panther. Vor 2.200 Zuschauern brachte Stephan Wilhelm sein Team in Front, ehe Andreas Morczinietz und Ivan Ciernik im dritten Abschnitt den Erfolg sicher stellten.

Der Deutsche Meister Eisbären Berlin sorgte für ein Thriller-Finale. Vor 14.200 Zuschauern in eigener Halle erzielte Frank Hördler eine Sekunde vor Ende der Spielzeit den 3:3-Ausgleichstreffer gegen die Hamburg Freezers und brachte sein Team damit in die Verlängerung. Nachdem in dieser kein Tor fiel, gewannen die Hauptstädter dank eines Treffers von Andre Rankel im Penaltyschießen glücklich mit 4:3 (1:1, 1:2, 1:0).

Die Straubing Tigers machten durch das 4:2 (1:0, 0:1, 3:1) gegen die Iserlohn Roosters Boden gut im Tabellenkeller. Laurent Meunier traf beim Erfolg der Bayern doppelt. In weiteren Spielen gewann Wolfsburg gegen Nürnberg 4:3 (1:0, 2:0, 0:3, 1:0) nach Verlängerung, Krefeld besiegte Iserlohn ebenfalls 4:3 (0:1, 1:2, 2:0, 1:0) nach Verlängerung.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung