Stanley-Cup-Sieger körperlich ausgelaugt

NHL-Star Seidenberg sagt für Eishockey-WM ab

SID
Donnerstag, 26.04.2012 | 21:12 Uhr
Dennis Seidenberg (l.) hat Deutschland für die Eishockey-WM abgesagt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Bittere Absage für Eishockey-Bundestrainer Jakob Kölliker: Stanley-Cup-Sieger Dennis Seidenberg wird nicht an der in einer Woche beginnenden Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden teilnehmen.

Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Donnerstagabend auf seiner Webseite mit.

Seidenberg, der am Mittwoch (Ortszeit) mit dem amtierenden Champion Boston Bruins aus den Playoffs ausgeschieden war, begründete seine Entscheidung damit, nach zwei Spielzeiten körperlich ausgelaugt zu sein. Außerdem führte er familiäre Gründe an.

Neben Verteidiger Seidenberg muss Kölliker auch auf Constantin Braun und Frank Hördler vom DEL-Meister Eisbären Berlin verzichten.

Die beiden Verteidiger sind gesundheitlich angeschlagen und werden daher nicht mit nach Stockholm reisen.

Deutschland: Alle WM-Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung