Dienstag, 20.03.2012

Eisbären-Routinier spricht von Rücktritt

Felski will richtigen Zeitpunkt nicht verpassen

Playoff-Zeit in der DEL: Obwohl es für ihn schon Routine sein müsste, ist auch für Sven Felski (37) von den Eisbären Berlin die entscheidende Phase der Saison etwas ganz Besonderes. Der ewige Eisbär steht am Dienstag gegen die Kölner Haie zum 988. Mal für seinen Klub auf dem Eis. Felskis Traum: In seinem 1.000 DEL-Spiel den Titel holen.

Mit 37 Lenzen trumpft Sven Felski dieses Jahr noch einmal ganz groß auf
© Getty
Mit 37 Lenzen trumpft Sven Felski dieses Jahr noch einmal ganz groß auf

Doch der Stürmer denkt schon weiter, er möchte den richtigen Zeitpunkt seines Rücktritts nicht verpassen. "Wenn ich merken sollte, dass ich zu langsam bin, es körperlich nicht mehr schaffe oder keine Lust mehr auf Training habe - dann bin ich der erste, der sagt: Jungs, seid mir nicht böse, aber das war's", sagte Felski der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Bis es soweit ist, dürfte aber noch etwas Zeit vergehen. Zwölf Tore und 20 Vorlagen in der Vorrunde sprechen eine deutliche Sprache: Nicht wenige bescheinigen Felski die beste Saison seiner Karriere. Denkbar ist, dass der Stürmer noch eine Spielzeit dranhängen wird.

Der Playoff-Zeitplan

Das könnte Sie auch interessieren
Yasin Ehliz bekam den Puck mit voller Wucht gegen sein Ohr

Nürnbergs Ehliz mit übler Verletzung am Ohr

Sean Simpson vergriff sich im nach dem Ausscheiden Ton

Adler-Trainer Simpson bedroht SWR-Reporter: "Dann liegst du am Boden"

Die Eisbären Berlin gewannen in der Overtime

Drama in Berlin - Haie scheitern überraschend


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.