Straubing Tigers werfen Rumrich raus

SID
Sonntag, 30.01.2011 | 21:37 Uhr
Jürgen Rumrich muss bei den Straubing Tigers seinen Schreibtisch räumen
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Sechs Niederlagen in Serie und der Sturz auf Rang zehn waren zuviel: DEL-Klub Straubing Tigers hat Übungsleiter Jürgen Rumrich vor die Tür gesetzt. Der EHC Wolfsburg hat durch ein 1:0 gegen Mannheim den Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Zähler ausgebaut. Düsseldorf beendete seinen Negativlauf in Nürnberg (7:4).

Die Straubing Tigers haben sich nach der sechsten Niederlage in Folge in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von Trainer Jürgen Rumrich getrennt. Diese Entscheidung fiel am Sonntagabend nach der 2:6 (1:2, 0:4, 1:0)-Heimpleite im bayrischen Derby gegen den ERC Ingolstadt. Ein Nachfolger für den ehemaligen Nationalspieler soll am Montag bekanntgegeben werden.

"Wir haben im Gesellschafterkreis die Lage erörtert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass die mentale Blockade in der Mannschaft nur durch einen Impuls von außen gelöst werden kann", sagte der Sportliche Leiter Jürgen Pfundtner. Der 42-jährige Rumrich hatte im März 2009 die Nachfolge des entlassenen Chefcoaches Bob Manno angetreten, nachdem er zuvor als Co-Trainer und Teammanager gearbeitet hatte.

Neuer Coach bis Dienstag

Bereits am Dienstag (19.30 Uhr) im Gastspiel bei den Hamburg Freezers soll ein neuer Cheftrainer an der Bande stehen. "Wir streben eine schnelle Lösung an", sagte Pfundtner. Straubing ist auf den zehnten Rang abgestürzt.

An der Tabellenspitze baute der EHC Wolfsburg seinen Vorsprung aus. Nach dem 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) gegen DEL-Rekordmeister Adler Mannheim liegen die Niedersachsen fünf Punkte vor den spielfreien Eisbären Berlin. Verfolger Krefeld Pinguine patzte beim 0:3 (0:2, 0:0, 0:1) gegen die Hamburg Freezers. Nach der vierten Niederlage in den vergangenen fünf Spielen beträgt der Rückstand auf Wolfsburg bereits sieben Zähler.

Auf Platz vier schob sich die Düsseldorfer EG vor. Mit dem 7:4 (4:1, 1:3, 2:0) bei den Nürnberg Ice Tigers machten die Rheinländer einen großen Schritt Richtung Play-offs. Aufsteiger EHC München ließ im Kampf um einen Platz in der Meisterrunde beim 1:2 (1:1, 0:1, 0:0) beim Vizemeister Augsburger Panther wichtige Punkte liegen.

Hannover Scorpions stoppen Kölner Haie

Meister Hannover Scorpions stoppte die Erfolgsserie der Kölner Haie und nahm die Play-off-Plätze wieder ins Visier. Die Niedersachsen siegten 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) gegen den achtmaligen Meister, der in den sechs Spielen zuvor gepunktet hatte. Mit 58 Zählern ist für Hannover wieder Rang sechs in Reichweite, der die direkte Qualifikation zur Meisterrunde bedeutet. Die Haie bleiben bei 53 Punkten.

Das entscheidende Tor für Spitzenreiter Wolfsburg markierte John Laliberte (35.). In Krefeld besiegelte Brett Engelhardt mit zwei Treffern die Niederlage der Pinguine. Vor 5102 Zuschauern in Hannover erzielten Sascha Goc (4.), Marvin Krüger (15.) und Paul Manning (40.) die Tore für den Titelverteidiger. Ivan Ciernik traf für die Haie (39.). Für Ingolstadt war Joe Motzko mit zwei Treffern und zwei Assists der Matchwinner.

Foster kommt für Goren zum EHC Straubing

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung