Spiel gegen Iserlohn

Zuschauer bei der DEG schwer verletzt

SID
Montag, 27.12.2010 | 12:00 Uhr
Ein Fan hatte beim Spiel Düsseldorf gegen Iserlohn im ISS Dome nichts mehr zu feiern
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Eine Dachlawine hat einen Zuschauer beim DEL-Spiel der Düsseldorfer EG erfasst und schwer verletzt. Der Mann soll in der Pause einen Bruch des sechsten Brustwirbels erlitten haben.

Das Spiel zwischen der Düsseldorfer EG und den Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist am Sonntagabend von einem schweren Unfall überschattet worden. Ein Zuschauer wurde während der ersten Drittelpause vor der Halle von einer vom Dach herabstürzenden Schneelawine erfasst. Der Mann soll dabei einen Bruch des sechsten Brustwirbels erlitten haben, aber nicht in Lebensgefahr schweben.

Die Schneemassen hatten ein Zelt, in dem der Verletzte stand, durchschlagen und teilweise zerstört. Die Feuerwehr Düsseldorf kontrollierte daraufhin das Dach und räumte mit Unterstützung von Höhenrettern Teile des Daches von Eis und Schnee.

Kirschenstein: "Vorfall nicht abzusehen"

"Dieser Vorfall war nicht abzusehen", sagte Manfred Kirschenstein, Geschäftsführer des ISS Dome, dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Wir hatten uns im Vorfeld die Situation angeschaut und Maßnahmen ergriffen. Die Sicherheit war gewährleistet. Ein Grund könnte das einsetzende Tauwetter gewesen sein." Mit der Familie des Verletzten stehe man in Kontakt, so Kirchenstein.

Am Dienstag soll eine Spezialfirma das Dach komplett vom Schnee befreien. Sollte es anschließend wieder schneien, werden die Experten noch einmal mit der Räumung beauftragt. Am 30. Dezember steht für die DEG vor eigenem Publikum das rheinische Derby gegen den Erzrivalen Kölner Haie auf dem Programm.

Eisbären feiern Kantersieg - Wolfsburg bleibt vorne

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung