DEL, 31. Spieltag

DEG behauptet Tabellenführung

SID
Sonntag, 12.12.2010 | 21:39 Uhr
Die DEG Metro Stars haben souverän ihre Tabellenführung in der DEL verteidigt
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Düsseldorfer EG hat die Tabellenführung in der DEL behauptet. Zwei Tage nach dem Erfolg über Erzrivale Kölner Haie gewann die DEG 5:2 gegen die Straubing Tigers.

Die Düsseldorfer EG hat den Schwung aus dem Sieg im rheinischen Derby mitgenommen und die Tabellenführung in der DELbehauptet.

Zwei Tage nach dem Erfolg über Erzrivale Kölner Haie gewann der achtmalige deutsche Meister 5:2 (3:1, 1:1, 1:0) gegen die Straubing Tigers und hat nach dem siebten Sieg in Folge 51 Punkte auf dem Konto. Direkt dahinter folgt der EHC Wolfsburg (47), der am Abend auf Köln traf.

Daneben gegangen ist der Einstand von Christoph Schubert bei den Hamburg Freezers. Knapp achteinhalb Jahre nach seinem letzten DEL-Einsatz kassierte der ehemalige NHL-Profi im ersten Spiel mit seinem neuen Klub eine 2:3 (0:1, 2:2, 0:0)-Heimpleite gegen DEL-Rekordmeister Adler Mannheim.

Hamburg auf dem letzten Platz

Hamburg rutsche auf den letzten Rang ab. Schubert, der in der NHL 315 Spiele für Ottawa und Atlanta absolviert hat, hatte am Mittwoch bei den Norddeutschen einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Die Eisbären Berlin haben sich nach der 2:5-Pleite bei Aufsteiger EHC München zurückgemeldet. Gegen den deutschen Meister Hannover Scorpions gewann das Team von Trainer Don Jackson 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) und verbesserte sich mit 46 Zählern auf den dritten Tabellenplatz.

Die Krefeld Pinguine (44) konnten allerdings am Sonntagabend mit einem Erfolg über die Iserlohn Roosters wieder an den Berlinern vorbeiziehen. Für Hannover (42) war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

München klettert auf Rang sieben

Aufsteiger München gewann 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Augsburger Panther und kletterte mit 42 Punkten auf Rang sieben. Vizemeister Augsburg (29) bleibt auf Rang elf.

In einer Nachholbegegnung vom 28. Spieltag setzten sich die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) gegen den ERC Ingolstadt durch, schoben sich mit 45 Zählern zwei Plätze nach vorn und sind Vierter.

Zuschauerrekord in Michigan - Mehr als 110.000

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung