Eishockey-WM

Krupp muss auf Bakos verzichten

SID
Donnerstag, 22.04.2010 | 17:41 Uhr
Keine WM-Teilnahme für Michael Bakos
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Wegen einer Verletzung in der seitlichen Bauchmuskulatur muss Bundestrainer Uwe Krupp bei der WM im eigenen Land auf Verteidiger Michael Bakos vom ERC Ingolstadt verzichten.

Schlechte Nachrichten für Uwe Krupp: Der Eishockey-Bundestrainer muss bei der WM in Deutschland (7. bis 23. Mai) ohne den erfahrenen Verteidiger Michael Bakos auskommen.

"Mein WM-Traum ist geplatzt", sagte Bakos dem "Mannheimer Morgen".

Grund sei eine Verletzung in der seitlichen Bauchmuskulatur. "Ich kann gerade so laufen, an Eishockey spielen ist nicht zu denken", meinte der 31-Jährige, der zur neuen Saison vom DEL-Klub ERC Ingolstadt zu den Straubing Tigers wechseln wird.

Bakos, der bislang 95 Länderspiele für Deutschland absolvierte, nahm das WM-Aus dennoch relativ gelassen: "Ich war bereits bei vier Weltmeisterschaften dabei. Es wäre schlimmer, wenn es sich um meine WM-Premiere handeln würde."

Eishockey im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung