DEL

Scorpions rücken auf Platz sechs vor

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 22:13 Uhr
Markierte das 2:1 für die Hannover Scorpions: Tore Vikingstad
© sid
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Hannover Scorpions haben bei Schlusslicht Kassel Huskies einen 3:1-Sieg gefeiert. Damit rangiert das Team um Coach Hans Zach wieder unter den besten sechs Teams der Liga.

Die Hannover Scorpions haben in der Deutschen Eishockey Liga den wichtigen sechsten Tabellenplatz erobert. Die Niedersachsen gewannen beim Tabellenletzten Kassel Huskies mit 3:1 (1:1, 2:0, 0:0) und zogen mit 70 Punkten an den Frankfurt Lions vorbei.

Zudem haben die Scorpions zwei Spiele weniger absolviert als die Lions. Der sechste Platz ist der letzte, der nach Ende der Vorrunde die direkte Qualifikation für die Playoffs ermöglicht.

Das Schlusslicht erwischte am Mittwoch eigentlich einen Start nach Maß und ging bereits nach 51 Sekunden durch Ryan Kraft in Führung. Doch Matt Dzieduszycki (7.), Tore Vikingstad (27.) und Thomas Dolak (31.) schossen das Team von Ex-Bundestrainer Hans Zach schließlich zum dritten Sieg im dritten Saisonduell mit Kassel. Die Huskies verloren damit zum fünften Mal in Folge.

Sven Felski verschießt zwei Penaltys

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung