DEL

Adler verlieren weiter an Höhe

SID
Donnerstag, 28.01.2010 | 22:34 Uhr
Grund zum Jubeln für Christoph Gawlik (l.) und Tobias Wörle
© sid
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die 1:2-Pleite gegen die Frankfurter Lions bedeutet für die Mannheimer Adler die vierte Niederlage im fünften Spiel. Wolfsburg siegt mit 3:0 gegen Kassel.

Rekordmeister Adler Mannheim befindet sich in der DEL weiter im freien Fall, den EHC Wolfsburg konnte dagegen auch ein zweistündiger Vollstau auf der Autobahn nicht vom Erfolgsweg abbringen.

Furchner, Morczinietz und Magowan treffen

Die Niedersachsen kamen nach Blitzeis auf der A7 zu spät in Kassel an, setzten sich gegen die Huskies aber mit 3:0 (0:1, 0:2, 0:0) durch. Sebastian Furchner, Andreas Morczinietz und Ken Magowan trafen für die Gäste.

Mannheim kassierte unterdessen durch ein 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) bei den Frankfurt Lions im fünften Spiel unter seinem neuen Trainer Teal Fowler die vierte Niederlage und liegt als Tabellenneunter weit hinter seinen Erwartungen zurück.

Vor 7000 Zuschauern waren die Mannheimer in der 11. Minute durch Felix Petermann in Führung gegangen, doch im zweiten Drittel drehten Christoph Gawlik (28.) und Tobias Schwab (35.) die Partie zu Gunsten der Hessen, die mit ihrem dritten Heimsieg in Folge Tabellenplatz sieben festigten.

Kuchta und Freezers gehen getrennte Wege

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung