Eishockey

Der Koloss von der Leine

Von spox
Die Augsburger Panther kämpfen noch um die Playoffs
© Getty

Mit den Augsburger Panther und Hannover Scorpions treffen am 48. Spieltag zwei Top-Teams der DEL aufeinander. Während die Niedersachsen das Playoff-Ticket sicher in der Tasche haben, brauchen die Schwaben jeden Sieg, um die K.-o.-Runde zu erreichen.

Skorpione erreichen eine Körpergröße zwischen neun Millimetern und 21 Zentimetern. Bei einem maximalen Gewicht von 50 Gramm. In einer höheren Gewichtsklasse tummelt sich Hannovers "Koloss-Scorpion" Sascha Goc.

Der schwere Junge von der Leine bringt ein Kampfgewicht von satten 103 Kilo auf die Waage. Damit ist der Verteidiger der schwerste Spieler der Liga. Doch wer glaubt, das 1,87 Meter große Kraftpaket sei langsam und schwerfällig, wird auf dem Eis schnell eines Besseren belehrt.

Seine knallharten Bodychecks lassen gegnerische Stürmer zuweilen Sternchen sehen. Seinen wuchtigen Schlagschuss fürchten die Goalies der DEL wie der Teufel das Weihwasser. Nicht umsonst zählt der 29-jährige Nationalspieler zu den torgefährlichsten Defensiv-Cracks zwischen Hamburg und Augsburg.

Scharf-schießender Verteidiger

In Torlaune zeigte sich Goc, dessen jüngerer Bruder Marcel in der NHL bei den San Jose Sharks spielt, auch in der laufenden Saison.

Mit über 22 Goals (Stand: 45. Spieltag) ist er der Scharfschütze unter den DEL-Verteidigern schlechthin. Gegen die Panther ließ es der gebürtige Württemberger in drei Duellen dreimal krachen und verbuchte einen Assist (7:3, 4:3, 3:6).

"Bei den zwei Siegen gegen Augsburg lief's toll für mich, aber bei der Niederlage bin ich leer ausgegangen. Im letzten Spiel gegen die Panther will ich unbedingt treffen und dem Team zum Sieg verhelfen", verspricht "Hammer" Goc vor dem vierten und letzten Hauptrunden-Vergleich mit den Puck-Jägern aus dem bayerischen Schwaben. 

Der 48. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung