Kasachstan reist wohl nach Vancouver

Olympia 2010 ohne deutsche Frauen

SID
Samstag, 08.11.2008 | 16:54 Uhr
Christina Oswald (rechts) und Maritta Becker bei den olympischen Winterspielen in Turin 2006
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Eishockey-Frauen haben eine große Enttäuschung erlebt. Beim Qualifikationsturnier für Olympia 2010 in Vancouver verspielte das DEB-Team die Teilnahme.

Die deutschen Eishockey-Frauen haben die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver verpasst. Das Team von Bundestrainer Peter Kathan hat trotz eines 7:2 (1:0, 3:0, 3:2)-Sieges gegen Frankreich im zweiten Spiel beim Qualifikationsturnier in Bad Tölz keine Chance mehr auf den ersten Platz. Der 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)-Sieg der Slowakei gegen Kasachstan hatte bereits zuvor die letzten deutschen Hoffnungen zerstört.

Spiel gegen Kasachstan ohne Bedeutung

Andrea Lanzl (10. und 24.), Franziska Busch (21.), Bettina Evers (33. und 47.), Nina Kamenik (47.) und Lisa Schuster (60.) erzielten die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), die ihr Auftaktspiel gegen die Slowakei am Donnerstag 0:2 verloren hatte.

Die letzte Partie am Sonntag (17.00 Uhr) gegen Kasachstan hat für die deutsche Mannschaft nur noch statistische Bedeutung. Bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin hatte das Kathan-Team, das im April bei der WM in China abgestiegen war, noch Platz fünf belegt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung