Donnerstag, 15.05.2008

Eishockey

Tschechischer Coach tritt zurück

Prag - Der Coach der tschechischen Nationalmannschaft, Alois Hadamczik, hat nach dem Viertelfinal-Aus seines Teams bei der Weltmeisterschaft in Kanada seinen Rücktritt erklärt.

"Das war mein letztes Spiel mit der Nationalmannschaft", sagte Hadamczik in Quebec vor Journalisten. Dies meldete die tschechische Nachrichtenagentur CTK.

Zuvor war Tschechien den Schweden nach Verlängerung mit 2:3 unterlegen und damit aus dem Turnier ausgeschieden.

Hadamczik hat Angebote

Hadamczik (55) trainierte die Auswahl drei Jahre lang und konnte sie 2006 zu einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Turin und einer Silbermedaille bei der WM in Riga führen.

"Ich habe auch Angebote aus dem Ausland", sagte Hadamczik zu seiner beruflichen Zukunft. In Tschechien könne er sich vorstellen, den Erstligisten HV Vitkovice Steel zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Spiel 3 zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Grizzlys aus Wolfsburg steht an

User-Talk: Nürnberg - Wolfsburg

Red Bull München ging gegen Berlin erstmals in Führung

DEL: München schießt Berlin ab

Mirko Höfflin wechselt nach Schwenningen

DEL: Schwenningen holt Stürmer Höfflin


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.