Russland folgt Finnland ins Viertelfinale

SID
Freitag, 09.05.2008 | 21:59 Uhr
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Halifax - Nach Titelverteidiger und Gastgeber Kanada hat sich auch Russland für das Viertelfinale der WM qualifiziert.

Russland lag gegen Weißrussland in Québec sogar 0:2 zurück, siegte aber noch 4:3 (0:2, 1:0, 2:1) nach Penaltyschießen und bleibt im Turnierverlauf ebenfalls ungeschlagen.

Maxim Afinogenow (24./54.) und NHL-Torschützenkönig Alexander Owetschkin (48.) brachten Russland nach den Gegentoren durch Andrej Michaljew (8.) und Dmitri Dudik (12.) 3:2 in Führung.

Alexej Ugarow (57.) glich im Brudervergleich aber aus. Weil die fünfminütige Verlängerung torlos blieb, gab es das erste Penaltyschießen dieser WM.

Dort machten Sergej Mosjakin und Kapitän Alexej Morosow den russischen Erfolg perfekt. Für die Weißrussen traf als einziger von drei Schützen Dmitri Meleschko. Ein Erfolg hätte die Viertelfinal-Aussichten erheblich verbessert.

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung