Beim Länderspiel gegen die Schweiz

Kreutzer feiert sein Comeback

SID
Montag, 03.12.2007 | 11:34 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Berlin - Torjäger Daniel Kreutzer wird beim Länderspiel gegen die Schweiz am 12. Dezember sein Comeback im deutschen Nationalteam feiern. Der Düsseldorfer, der in Nürnberg bereits sein 172. Länderspiel bestreitet, hatte zuletzt krankheitsbedingt pausieren müssen.

Eisbär Sven Felski, beim Deutschland-Cup mit vier Treffern erfolgreichster deutscher Torschütze, wird die Reise nach Franken nicht antreten. "Felski ist einer unserer Leistungsträger in der Nationalmannschaft. Das hat er zuletzt beim Deutschland-Cup unter Beweis gestellt.

Aber der Ligen-Alltag ist hart, also möchte ich ihm eine Pause gönnen. Sven steht aber auf jeden Fall auf Abruf bereit", begründet Bundestrainer Uwe Krupp seine Entscheidung.

Wie schon beim Sommerlehrgang der Nationalmannschaft im Juli in Füssen gehört auch beim Länderspiel in Nürnberg David Cespiva zum Aufgebot der Nationalmannschaft. Als neunter Verteidiger nominiert, ist ein Einsatz gegen die Schweiz jedoch noch fraglich. Mit Torhüter Dimitrij Kotschnew sowie den beiden Stürmern Petr Fical und Aleksander Polaczek dürfen sich die Nürnberger Eishockey-Fans aber auf jeden Fall auf drei Lokalmatadore im Nationaltrikot freuen.

"Die Schweiz ist ein äußerst wichtiger Gegner für uns. Die Spiele haben immer Derby-Charakter. Für uns ist die Schweiz eine Messlatte und wir wollen versuchen, den Abstand möglichst zu verringern", meinte Krupp.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung