Diskutieren
1 /
© getty
Welcome, Ladies and Gentlemen! Willkommen in Toronto zum 65. All-Star Game der NBA! Kobes Abschied, Russells MVP, LeBron, PG13, und und und... Aber der Reihe nach!
© getty
Zuerst werfen wir noch einen ganz kurzen Blick auf die Teams. Hier der Osten, bei dem Jimmy Butler (ganz rechts) leider verletzt passen musste
© getty
Und im Westen konzentrierte sich natürlich alles auf Kobe Bean Bryant in seinem 18. und letzten All-Star Game
© getty
Nicht mehr lange bis zum Tip-Off: Während sich die Einen noch gewissenhaft warmmachten (Al Horford)...
© getty
... machten die Anderen in der Kabine noch Fotos für ihre Social-Media-Accounts. Looking fresh, Kobster!
© getty
Natürlich mussten die Akteure auch noch in der Halle vorgestellt werden. Dafür holte man sich Local Hero und Superstar Drake auf die Bühne. Hier begrüßt er MVP Steph Curry
© getty
Und als die Mamba als Letzter auf die Bühne kam, ließ man es mit einem Feuerwerk so richtig krachen
© getty
Kobe wurde vor Spielbeginn noch einmal von Magic Johnson vorgestellt, der ihm für 20 wunderbare Jahre dankte. Zwei Lakers-Legenden vereint, kein Wunder, dass die übrigen Spieler andächtig klatschten
© getty
Dann gab es noch einen Kuss für Tochter Gianna...
© getty
... und dann ging es auch schon los. Ein Bild mit Symbolcharakter: Den Tip-Off bestritten Kobe und LeBron. Sieger übrigens: Kobe
© getty
Vin Diesel könnte seinen Zuschauerplatz bei Sportevents bald gegen den Ring eintauschen
© getty
NFL-Superstars waren ebenfalls dabei. Hier zu sehen: Super-Bowl-MVP Von Miller (l.) und Giants-Receiver Odell Beckham Jr.
© getty
Was fürs Auge bot Supermodel Kate Upton, zusammen mit ihrem Freund, dem Pitcher Justin Verlander von den Detroit Tigers
© getty
Auf dem Parkett ließen es die Superstars so scheppern wie noch nie. Hier holt Kevin Durant aus und rammt den Reverse Dunk durch die Reuse
© getty
Für den Osten punktete derweil Paul George. Der muss seinen Spitznamen jetzt von PG13 auf PG41 ändern - mit 41 Zählern verpasste er den All-Star-Rekord von Wilt Chamberlain nur um einen Punkt
© getty
LeBron legte sich kurzzeitig sogar mit Kobe an und forderte ihn lautstark zum One-one-one auf - da tobten die Zuschauer
© getty
Ob James von dieser Defensiv-Einlage so ausgepumpt war, dass er sich von Drake ein Getränk klauen musste?
© getty
Für Unterhaltung sorgten unter anderem der Cirque du Soleil...
© getty
... und in der Halbzeit griff Superstar Sting zu Mikrofon und Gitarre. Ganz groß!
© getty
Kennt ihr diesen Herren noch? Es ist der frühere Rockets-Center Yao Ming - schlicht und ergreifend zu groß für unsere Fotos. Im Hintergrund übrigens "The Big O" Oscar Robertson und Bill Russell
© getty
Weiter geht's! So viele Punkte wie noch nie wurden bei diesem All-Star Game erzielt - kein Wunder, es ging 48 Minuten im Rekordtempo rauf und runter
© getty
West-Coach Gregg Popovich griff in Timeouts zu Geheimwaffen und ließ seine Stars Spielzüge ansagen. Hier gibt Anthony Davis die Kommandos - und tatsächlich hören alle zu
© getty
Ob es Davis zu verdanken war, dass Russell Westbrook so frei zum krachenden Abschluss kam?
© getty
Egal! Der Point Guard der Thunder kennt bekanntlich kein Pardon mit dem Ring und ließ es derart krachen, dass das Publikum erstaunt raunte
© getty
In den Pausen heizte das All-Star Dance Team den Zuschauern ein. Jedes Team war vertreten - das kann sich sehen lassen
© getty
Und als Stephen Curry auch noch einen seiner patentierten Halfcourt-Shots versenkte, waren alle aus dem Häuschen. Oder aus dem Bärtchen - gell, James Harden?
© getty
Dann war es Zeit, Abschied zu nehmen. Unter Standing Ovations wurde Kobe Bryant bei seinem 18. All-Star Game zum letzten Mal auswechselt
© getty
Eine innige Umarmung von Pop gab's dazu. Wir werden die epischen Schlachten dieser beiden vermissen, soviel steht fest!
© getty
196:173 gewann der Westen die Partie am Ende - Rekord. So viele Punkte hatte es im All-Star Game noch nie gegeben. Seinen MVP-Titel verteidigte Russell Westbrook mit 31 Punkten, 8 Rebounds sowie 5 Assists und Steals
© getty
Das nächste All-Star Game findet 2017 in Charlotte statt. Dafür wurde Michael Jordan symbolisch ein Jersey überreicht. Wir zählen schon die Tage!
© getty
Danke für alles, Kobe!
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.