Suche...
Diskutieren
1 /
© Getty
Mark Cuban und die Promis. Gerne lässt er sich mit den Schönen und Reichen in Hollywood ablichten. Hier: Schauspielerin Saffron Burrows
© Getty
Das passt: Kein Geringerer als Steven Spielberg und Hobby-Schauspieler/Kinounternehmer/Filmvertreiber Cuban
© Getty
Nicht in Sibirien sondern im Madison Square Garden trafen sich Cuban und Kult-Regisseur Spike Lee
© Getty
Der unvermeidliche Boris ist auch dabei: Am Rande der Finals 2006 posierten Bobbele und Cuban zusammen vor der Linse
© Getty
Cuban mal anders: Statt zum Fitnessstudio zu gehen, benutzt der Boss einfach das Mavs-Gym mit
© Getty
Motivation dank des Flachbildfernsehers: Jordan im TV, Cuban auf dem Stepper
© Getty
Cuban hatte schon immer den Hang zum Theatralischen – als Gürtelträger von Box-Superstar Floyd Mayweather
© Getty
Besser hätte es Spielberg nicht inszenieren können: Bei der Übergabe von Nowitzkis MVP-Trophäe 2006 umarmte Cuban weinend seinen Schützling
© Getty
Ein Bild aus 2004. Michael Finley (r.), Cuban und Nowitzki
© Getty
Ein Jahr zuvor. Dirkules mit anständiger Matte, Steve Nash ebenso. Cuban und Finley sehen aus wie heute noch
© Getty
Seit Cuban die Mavs 2000 aufkaufte geht es aufwärts in Dallas. Sein Motto: MFFL – Mavericks Fan For Life!
© Getty
Zwei Brüder im Geiste: Cuban und Sacramento-Kings-Besitzer und Las-Vegas-Größe Gavin Maloof
© Getty
Warnung: Erblindungsgefahr! Center-Legende Bill Walton hält wie Cuban auch nicht viel von Dresscode
© Getty
So sieht man Cuban vor einem Heimspiel. Früher häufiger als heute. In Mavs-Ausrüstung nimmt er im American Airlines Center ein paar Würfe. Milliardär müsste man sein…
© Getty
Der Höhepunkt seines Schaffens: 2011 holte Dallas die Championship - und Cuban ließ die Trophy gar nicht mehr los