Diskutieren
1 /
© Imago
Klaus Augenthaler hat eine echte Bilderbuch-Karriere als Spieler hinter sich - hier ein erster Schnappschuss als Jüngling 1977
© Imago
1981 stand Augenthaler (2.v.l.) mit dem FCB erstmals im Landesmeistercup-Halbfinale - und schied gegen Liverpool aus (0:0/1:1)
© Imago
Im selben Jahr wurde der damals 24-Jährige mit den Bayern auch schon zum zweiten Mal in Folge deutscher Meister
© Imago
Augenthaler 1982 im eigenen Wohnzimmer mit Frau Monika, Tochter Tina und Hund Cindy
© Imago
1982 griff Augenthaler im Landesmeistercup-Finale gegen Aston Villa nach den Sternen - doch die Engländer siegten mit 1:0
© Imago
Ja, das sind wirklich Bayern-Trikots: Augenthaler (r.) mit Michael Rummenigge in fraglicher Brasilien-Optik in Hamburg 1984
© Imago
Nicht ohne meinen Hund! Super Frisur, super Pose mit Hund Cindy - Augenthaler, der Tierfreund...
© Imago
Im November 1985 kloppte Augenthaler (l.) dem Bremer Rudi Völler den Fuß kaputt - und war wochenlang der Buhmann der Nation
© Imago
Bei der WM 1986 war das jedoch vergessen. Augenthaler erfrischt sich hier im mexikanischen Pool. Am Ende wurde man Zweiter
© Imago
Wilde Szenen 1987 im Halbfinale bei Real Madrid: Lattek (l.) und Beenhaker keifen, Augenthaler präsentiert ein Wurfgeschoss
© Imago
Auges Auftritt im Bernabeu dauert nur 30 Minuten: Er fliegt nach einer Tätlichkeit an Hugo Sanchez mit Rot vom Platz
© Imago
Der Linienrichter hatte genau hingesehen, da half auch Diskutieren nichts. Bayern kam weiter, verlor aber das Finale gegen Porto
© Getty
Als Bayern-Kapitän durfte Augenthaler den Größen des Weltfußballs die Hand schütteln. Hier 1989 Diego Maradona (Neapel)
© Imago
Augenthaler wurde sieben Mal deutscher Meister mit dem FCB. Hier lässt sich Uli Hoeneß (r.) den Titel 1989 schmecken. Prost!
© Imago
1990 wird Augenthaler Weltmeister. Im Finale gegen Argentinien wurde ihm ein klarer Elfer verwehrt - sei's drum
© Imago
Bitteres Aus im Landesmeistercup 1991: Bayern ist Belgrad überlegen, aber Aumann patscht sich den Ball selbst ins Tor
© Imago
Es war Auges letztes Europapokalspiel - nach der Saison trat der langjährige FCB-Kapitän zurück. Ohne Landesmeistertitel...
© Imago
Nach 5 Jahren als Co-Trainer bei Bayern und einem Intermezzo beim Grazer AK übernahm Augenthaler 2000 den 1. FC Nürnberg
© Getty
Seine Freude am Gerstensaft brachte Augenthaler einst den Spitznamen "Weißbier-Auge" ein. Nur im Spaß, natürlich!
© Imago
Hier genießt Augenthaler eine Halbe mit Eishockey-Trainer Hans Zach - aber immer in Maßen, nicht in Massen...
© Getty
2003 rettete Augenthaler Bayer Leverkusen als Feuerwehrmann vor dem Abstieg. Reiner Calmund war schwer erleichtert
© Getty
Ein Jahr später zog Augenthaler mit Bayer in die Champions League ein und bezwang dort u.a. Real Madrid mit 3:0
© Getty
Augenthaler im Profil: Mittlerweile sprechen 33 Jahre Profi-Fußball als Spieler und Trainer aus seinem Blick
© Getty
Nach zwei Jahren in Leverkusen übernahm Augenthaler 2005 den VfL Wolfsburg
© Imago
Legendär seine Pressekonferenz, in der er nur vier Fragen zuließ - und sie sich alle selbst stellte. 2007 war in Wolfsburg Schluss
© Getty
Auge is back! Nach zweieinhalb Jahren ohne Trainerjob übernahm Augenthaler im März 2010 den Drittligisten Unterhaching
© Imago
Augenthaler übernahm Unterhaching akut abstiegsgefährdet, führte die SpVgg anschließend aber ins sichere Mittelfeld

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.