Diskutieren
1 /
© Getty
Um 1900 hat ein Illustrator seine Gedanken zu einem Fußball-Freundschaftsspiel in diesem Bild ausgedrückt
© Getty
Um 1850: Die Dorfjugend veranstaltet so etwas wie ein Spiel. Der Künstler ließ es sich nicht nehmen "Football" dazuzuschreiben
© Getty
Das Team von Preston North End wurde 1889 und 1890 zum Start des organisierten Ligafußballs englischer Meister
© Getty
1860 gab es noch keine Liga, dafür aber schon dieses fotogenen Haufen, das Royal Engineers Football Team
© Getty
1874 entstand diese Illustration. Das als etwas unmännlich gebrandmarkte "Dribbling" wollte der Künstler darstellen
© Getty
Das sieht doch schon wie Fußball aus: Unverkennbar spielen hier Sunderland und Newcastle im St. James' Park. Entstehung: 1904
© Getty
Leigh Richmond Roose war es zu verdanken, dass das Handspiel der Torhüter auf den eigenen Strafraum beschränkt wurde
© Getty
FA-Cup-Halbfinale 1899: Sheffield United und der FC Liverpool trennen sich vermutlich leistungsgerecht 4:4
© Getty
Steve Bloomer war einer der Knipser der Fußball-Anfangszeit in England: 317 Tore in 536 Spielen zwischen 1892 und 1914
© Getty
Aber jetzt zu einem ganz besonderen Schmankerl: Vorhang auf für das erste Länderspiel der Geschichte
© Getty
Ein zeitgenössischer Künstler hielt das 0:0 zwischen den körperlich stärkeren Engländern und dem taktisch versierteren Nachbarn so fest
© Getty
Keine Angst, man spielte nicht mit einer Schildkröte, der Ball war nur noch nicht eine ganz runde Sache
© Getty
Kopfbedeckungen und Pyjama-Hosen waren unheimlich angesagt, Kopfballspiel und Reingrätschen dafür kaum
© Getty
Dafür beherrschte ein Schotte schon den Fallrückzieher. Hut ab...