Diskutieren
1 /
© Imago
Günter Netzer machte den Anfang. Er wechselte 1973 von Borussia Mönchengladbach nach Madrid und wurde vom legendären Präsidenten Santiago Bernabeu begrüßt
© Imago
Als Spieler von Real wurde Netzer gleich eine Ehrung zuteil. In Deutschland wurde er zum Fußballer des Jahres gewählt. Dafür gab's den Pokal. Aber wofür die Gartenzwerge?
© Imago
Ein Jahr später folgte Paul Breitner Netzer in die spanische Hauptstadt. Beide bildeten zwei Jahre lang ein beliebtes deutsches Duo
© Imago
1976 mussten Breitner und Netzer im Halbfinale des Landesmeistercups gegen den FC Bayern ran. Die Münchner zogen dank eines 2:0 im Rückspiel (Hinspiel: 1:1) ins Finale ein
© Imago
Als Netzer und Breitner weg waren, kam Uli Stielike 1977 nach Madrid. Er gab acht Jahre lang bei den Königlichen den Libero
© Imago
Stielike bekam es in seiner Zeit auch mit Bernd Schuster und dem FC Barcelona zu tun. Später sollte Schuster selbst das weiße Trikot tragen
© Imago
Der blonde Engel führte zwei Jahre lang Regie im Mittelfeld...
© Getty
...und kehrte als Trainer 2007 für eine Saison zurück
© Imago
Auch einen deutschen Torhüter gönnte sich Real Madrid. 1996 kam Bodo Illgner und blieb für fünf Jahre
© Imago
Gemeinsam mit Trainer Jupp Heynckes (r.) gewann Illgner (3.v.r.) 1998 die Champions League. Trotzdem musste Heynckes seinen Trainerstuhl räumen
© Getty
2007 versuchte auch Christoph Metzelder sein Glück im Estadio Santiago Bernabeu
© Getty
Er blieb drei Jahre, kam über die Rolle des Reservisten aber nie hinaus. 2010 wechselte er zum FC Schalke 04 zurück nach Deutschland
© Getty
Dafür wechselte Sami Khedira vom VfB Stuttgart zu den Königlichen. Real blätterte 14 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler hin
© Getty
Trainingsspielchen mit Cristiano Ronaldo gehören seitdem zum Alltag von Khedira
© Imago
Und auch Mesut Özil folgte dem Ruf der Königlichen und wechselte nach seiner starken WM zu Real Madrid
© getty
Toni Kroos wechselte im Sommer 2014 für 30 Millionen Euro vom FC Bayern München zu den Königlichen

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.