Diskutieren
1 /
© getty
TOR Roman Bürki (Borussia Dortmund): Zeigte eine ganz starke Vorstellung und brachte die Wolfsburger Angreifer immer wieder zum Verzweifeln. Dass der VfL nicht schon früher zum Anschlusstreffer kam, war allein sein Verdienst
© getty
ABWEHR David Abraham (Eintracht Frankfurt): Sein Treffer kurz vor der Pause ebnete den Frankfurter Sieg und auch beim 0:2 hatte er zuvor seinen Kopf im Spiel. War somit an beiden Treffer beteiligt und machte auch hinten einen soliden Job
© getty
Sokratis (Borussia Dortmund): Ganz starker Auftritt von Sokratis. Der Grieche war eine unüberwindbare Wand und gewann über 90 Prozent seiner Zweikämpfe - ein herausragender Wert. Leitete zudem das 1:4 ein
© getty
Ermin Bicakcic (TSG Hoffenheim): Der Bosnier war der beste Mann auf dem Platz. In den Zweikämpfen war Bicakcic eine Bank, dazu klärte er immer wieder resolut in brenzligen Situationen und ließ sich kaum aus der Ruhe bringen
© getty
MITTELFELD Arturo Vidal (Bayern München): Vor allem im ersten Durchgang sehr agil. Der Chilene war zwischen den Linien immer anspielbereit und verteile die Bälle anschließend geschickt weiter
© getty
Thiago (Bayern München): Machte ein glänzendes Spiel im zentralen Mittelfeld. Gab die meisten Torschüsse ab, hatte eine hervorragende Passquote, gewann 65 Prozent seiner Zweikämpfe und erzielte das wichtige 2:0
© getty
Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund): Überragender Auftritt des Portugiesen. Erzielte eiskalt das frühe 1:0, leitete den zweiten Treffer gekonnt per Hacke ein. Beim 3:1 durch Dembele schickte er Vorlagengeber Castro im richtigen Moment steil
© getty
Arjen Robben (Bayern München): Feierte nach genau 200 Tagen ein tolles Comeback. Robben machte nach seiner Einwechslung ordentlich Dampf über die rechte Seite und belebte das etwas erlahmte Bayern-Spiel sichtlich. Sein Höhepunkt war das 3:0
© getty
Franck Ribery (Bayern München): Absoluter Antreiber des Bayern-Spiels im ersten Durchgang. Der Franzose genießt unter Ancelotti fast schon Narrenfreiheit und war mit seinem großen Bewegungsradius für die Berliner kaum greifbar und erzielte das 1:0
© getty
STURM Anthony Modeste (1. FC Köln): Kölns Matchwinner auf Schalke! Immer anspielbar legte er zum 1:1 erst perfekt auf Osako ab und erzielte das 2:1 mit all seiner Klasse selbst
© getty
Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): Baute mit zwei Treffern sein Tor-Konto aus. Wenn er einmal anzog, war er für die gegnerische Abwehr kaum zu halten. Ließ vor allem bei seinem ersten Treffer zum 2:0 seine ganze Klasse sprechen
© getty
Und so sieht sie aus, die Top11 des 4. Spieltags
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com