Diskutieren
1 /
© getty
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT 4:1: Die Gladbacher hatten im heimischen Stadion einmal mehr allen Grund zur Freude
© getty
Dabei schien die Eintracht nach dem Ausgleich von Aigner kurzfristig auf einem guten Weg zu sein
© getty
Doch im Anschluss verging den Gästen sichtlich das Lachen
© getty
Das lag jedoch nicht nur am passend zu Halloween gruselig aussehenden Lucien Favre
© getty
Die Borussia trat in der Folge einfach zu dominant auf und fuhr ein letztlich auch in der Höhe verdientes 4:1 ein.
© getty
SC FREIBURG - HAMBURGER SV 0:3: Oliver Baumann am Boden: Er verlor die Partie gegen den HSV mit drei Patzern fast im Alleingang
© getty
Dabei begegneten sich beide Mannschaften trotz leichter Überlegenheit des HSV zu Beginn des Spiels durchaus auf Augenhöhe
© getty
Doch Baumanns erster Patzer ebnete den Nordlichtern aus heiterem Himmel den Weg zum Sieg
© getty
Kurz nach der Halbzeit entschied ein weiterer haarsträubender Patzer Baumanns die Partie. Pierre-Michel Lasogga bedankte sich mit dem 2:0
© getty
So jubelte am Ende nur der HSV, der mit dem Auswärtssieg im Breisgau den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellt
© getty
SCHALKE 04 - BORUSSIA DORTMUND 1:3: Vor dem Anpfiff gibt's ein Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und Ex-Dortmunder Felipe Santana
© getty
Einige lernen es nie: Aufgrund von Fan-Krawallen musste die Partie später angepfiffen werden
© getty
Dann konnte endlich gespielt werden. Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB schnell in Führung
© getty
Kevin-Prince Boateng hatte die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Elfmeter aber an Roman Weidenfeller
© getty
Nuri Sahin erhöhte per sehenswertem Distanzschuss auf 2:0
© getty
Nach dem Anschlusstreffer durch Max Meyer traf Kuba zur Entscheidung
© getty
Und wer freut sich am meisten über einen Derby-Sieg? Na logisch - Kevin Großkreutz!
© getty
BAYERN MÜNCHEN - HERTHA BSC 3:2: Adrian Ramos brachte Hertha schon nach wenigen Minuten in Front. Es reichte jedoch nicht
© getty
Es war nicht von Dauer. Freistoß Ribery, Irrflug Kraft, Kopfball Mandzukic. Ausgleich!
© getty
Nach einer weiteren Mandzukic-Bude war auch der andere Mario zur Stelle - Götze machte das 3:1 per Kopf
© getty
Die Bayern taten sich trotzdem bis zum Ende schwer. Berlin kam durch ein Tor von Ben-Hatira sogar nochmal ran
© getty
Am Ende reichte es zum Sieg, aber Pep Guardiola hat schon wesentlich souveränere Auftritte seiner Mannschaft gesehen
© getty
BAYER LEVERKUSEN - FC AUGSBURG 2:1: Fast aus dem Nichts brachte Andre Hahn den krassen Außenseiter mit einem Traumtor in Führung. Es sollte nicht reichen
© getty
Das Bayer-Tor war dann Chefsache. Simon Rolfes besorgte den Ausgleich für Bayer
© getty
Es entwickelte sich eine merkwürdige Partie. Leverkusen war drückend überlegen, nutzte aber seine Chancen nicht
© getty
Es dauerte bis zur 83. Minute, bis Emre Can Bayer erlöste
© getty
So sieht Erleichterung aus - der nächste Saisonsieg für Bayer Leverkusen. Leicht war es nicht
© getty
MAINZ 05 - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 2:0: Große Freude bei Mainz-Präsident Harald Strutz vor der Partie. Gutes Omen offenbar: Das 1:0 fiel schon nach acht Minuten
© getty
Shinji Okazaki brachte die Elf von Thomas Tuchel in Front
© getty
In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie
© getty
Dann schlug Shinji Okazaki abermals zu. 2:0 - die Vorentscheidung!
© getty
So gab es am Ende Anlass zum Feiern für das Mainzer Publikum
© getty
HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:4: Kurzeinsatz für Mame Diouf - schneller als er sammelte noch niemand Gelb-Rot in der Bundesliga. Der Auftakt für ein merkwürdiges Spiel
© getty
Hoffenheim konzentrierte sich dagegen vor allem aufs Toreschießen. Bude Nummer 1 besorgte Sejad Salihovic per Elfmeter
© getty
Mirko Slomka war einigermaßen bedient: Fragwürdiger Platzverweis für Diouf, schlechtes Spiel seiner Mannschaft...
© getty
Es wurde nicht besser. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sane brachte nichts, weil Firmino doppelt draf. Dann musste auch Marcelo runter
© getty
Während Mirko Slomka schimpfte wie ein Rohrspatz, konnte sich Markus Gisdol am Ende über einen deutlichen Sieg freuen
© getty
VFL WOLFSBURG - WERDER BREMEN 3:0: Im Duell der Nordklubs legten die Wölfe los wie die Feuerwehr. Folgerichtig erzielte Maxi Arnold die frühe Führung
© getty
Es entwickelte sich eine nicht hochklassige, aber schwungvolle Partie mit vielen Chancen und Zweikämpfen
© getty
Mit der Zeit übernahm der Gastgeber aber immer mehr die Kontrolle über dann ideenlose Bremer
© getty
Für den Endstand sorgten Ivan Perisic (l.) und Ivica Olic (r.) mit ihren Toren
© getty
Man sah es ihm nicht an, aber am Ende hatte die Mannschaft von Dieter Hecking überzeugend gewonnen
© getty
VFB STUTTGART - 1. FC NÜRNBERG 1:1: Mit Spannung wurde das Debüt von Nürnbergs neuem Trainer Gertjan Verbeek erwartet
© getty
Dabei fing der Einstand Verbeeks denkbar schlecht an. Vedad Ibisevic verwandelte bereits nach wenigen Minuten einen Strafstoß zur frühen Stuttgarter Führung
© getty
Doch der Club anwortete postwendend durch ein sehenswertes Tor von Josip Drmic
© getty
Auch danach blieben die Nürnberger ihrer Linie treu und hielten gegen die spielstärkeren Stuttgarter mit Kampf und Leidenschaft dagegen
© getty
Letztendlich blieb es trotz Stuttgarter Schlussoffensive bei einem glücklichen Punkt für die Clubberer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.