Diskutieren
1 /
© getty
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - VFB STUTTGART 0:4 - Abermals gab es für die Niedersachsen eine bittere Pleite, trotz ganz passabler Leistung
© getty
Der Dosenöffner der Partie war Ibisevics Kopfballtreffer in der ersten Hälfte
© getty
Erst in der zweiten Hälfte konnte der VfB mit Ibrahima Traore die Partie deutlich für sich entscheiden...
© getty
... was der Stimmung im Stadion aber keinen Abbruch tat. Trotz der Klatsche unterstützten die Fans die Spieler über die 90 Minuten
© getty
"Ganz kurz: Wer war der Spieler des Spiels? Ich!" - Traore war in Halbzeit zwei nicht mehr zu stoppen
© getty
WERDER BREMEN - 1. FC NÜRNBERG 3:3 - Wahnsinn pur im Weserstadion. Die Dutt-Elf spielte in Halbzeit eins stark auf, in der zweiten Hälfte führte Kiyotake den Club immerhin zu einem Punkt
© getty
Früh ging Werder in Führung. Bis zur 44. Minute der überragende Mann: Santiago Garcia
© getty
Nach der Pause glich der eingewechselte Drmic aus und machte so den Auftakt zu einer verrückten zweiten Hälfte
© getty
Und ab geht die Lutzi! Eljero Elia jagt die Kugel aus knapp 25 Metern ins Netz. Die Führung allerdings hielt nicht lange...
© getty
... denn nach Traumpass von Kiyotake traf Adam Hlousek postwendend zum 3:3-Enstand
© getty
EINTRACHT FRANKFURT - HAMBURGER SV 2-2: Bert van Marwijk konnte bei seinem Bundesliga-Comeback mit dem Punktgewinn am Ende zufrieden sein
© getty
Stefan Aigner (l.) und Tolgay Arslan (r.) gaben in dieser hart umkämpften Partie vor 50.000 Zuschauern alles für ihre Teams
© getty
Pierre-Michel Lasogga erzielte kurz vor der Pause nach einem Eckball den wichtigen 1:1 Ausgleich für die Gäste
© getty
Marco Russ hämmerte den Ball in der 54. Spielminute aus sieben Metern ins kurze Eck, es war das 2:1 für die Eintracht
© getty
Spielminute 86: Zambrano fälschte Marcel Jansens Schuss unhaltbar für Trapp mit der Hacke ab
© getty
FC BAYERN - WOLFSBURG 1:0: Die Münchner taten sich unerwartet schwer gegen die Gäste aus Wolfsburg. Auch Offensivkraft Thomas Müller musste mal gegen seinen Ex-Teamkameraden defensiv ran.
© getty
Mit Ivica Olic stand noch ein Ex-Münchner in der Startaufstellung der Wölfe. Der Kroate blieb allerdings weitestgehend unauffällig und wurde in der zweiten Halbzeit ausgewechselt.
© getty
Irgendwie kamen die Bayern nicht so richtig in Tritt. Gegen das defensiv eingestellt Wolfsburg konnte man nicht so befreit aufspielen, wie noch gegen Hannover im Pokal.
© getty
Es war vielmehr ein Stolpern und Poltern auf beiden Seiten zu beobachten. Richtige Torchancen für Wolfsburg gab es nur wenige
© getty
Am Ende zeigte nur Thomas Müller echte Fußballkunst und brachte seine Farben in der 63. Minute in Führung. Ein klassischer Arbeitssieg für die Mannschaft von Pep Guardiola
© getty
BORUSSIA DORMUND - SC FREIBURG 5:0: Das Spiel zwischen der Borussia und den Freiburgern war nicht lange umstritten.
© getty
Eine Vorlage von Robert Lewandowski und das Tor von Marco Reus brachten Dortmund in Führung, ehe selbiger kurz vor der Halbzeit noch eines nachlegte.
© getty
In der zweiten Halbzeit brachen bei der Mannschaft von Christian Streich alle Dämme. Lewandowski traf zweimal, sein Landsmann Kuba ebenfalls einmal.
© getty
Der Auslöser war wohl die Rote Karte für Fallou Diagne in der 45. Minute. Der Verteidiger hatte zuvor die Notbremse gegen Robert Lewandowski gezogen.
© getty
Auch Oliver Baumann konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern, sondern wirkte regelrecht alleine gelassen. Die Krise des SC Freiburg setzt sich also fort.
© getty
BAYER LEVERKUSEN - HANNOVER 96 2:0: Die Werkself hatte es gegen Anfang der Partie nicht leicht mit umtriebigen Hannoveranern. Besonders Bittencourt trat immer wieder in Szene und machte ihnen zu schaffen.
© getty
Der Kapitän ging allerdings in der 23. Minute vorbildlich voran und erzielte nach einem Standard die Führung für seine Mannschaft. Zuvor war Sane verletzungsbedingt behandelt worden.
© getty
Sidney Sam machte dann mit dem 2:0 alles klar. Der Flügelflitzer befindet sich derzeit in bestechender Form und traf bisher in jedem Heimspiel für Bayer
© getty
In der zweiten Halbzeit ging auf beiden Seiten nicht mehr viel. Auch wenn Hannover er versuchte, so kamen sie doch nicht mehr zu einem Torerfolg.
© getty
So bleibt am Ende ein souveräner Sieg für die Mannschaft von Samy Hyppiä. Damit festigt Bayer Leverkusen den dritten Rang und bleibt weiter an Dortmund und Bayern dran.
© getty
HERTHA - MAINZ 3:1: Änis Ben-Hatira erzielte das 3:1 für Hertha und darf sich mit Trainer Jos Luhukay über drei wichtige Zähler freuen
© getty
Torjäger Nicolai Müller brachte die Mainzer mit seinem sechsten Saison-Treffer in der 7. Spielminute mit 1:0 in Führung
© getty
Eric-Maxim Choupo Moting (M.) wurde von der Berliner Defensive gut zugestelllt
© getty
Für Nicolai Müller (l.) reichte es an diesem Nachmittag nur zu einem Tor in der Hauptstadt
© getty
Die Niederlagenserie für die Mainzer geht weiter, das Team von Thomas Tuchel ist nun schon seit vier Spielen ohne Punktgewinn
© getty
HOFFENHEIM - SCHALKE 3:3: Das Spiel stand unter besonderen Vorzeichen, da es am ersten Jahrestag des schweren Autounfalls von Boris Vukcevic stattfand
© getty
Schalke erwischte einen Blitzstart und ging schon in der 3. Spielminute durch ein Tor von Kevin-Prince Boateng in Führung
© getty
Nach nicht einmal 20 Minuten hatten die 30.000 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena bereits drei Treffer bewundern dürfen
© getty
David Abraham brachte die Hoffenheimer mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer zum 3:3 Ausgleich
© getty
Sven Schipplock hatte in der Schlussphase die große Chance die TSG sogar noch zum Sieg zu schießen, scheiterte aber an seinen eigenen Nerven...
© getty
FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 2:2: ...und Action! Kein lockerer Aufgalopp am Freitagabend, sondern harte Bandagen auf beiden Seiten
© getty
Oscar Wendt weiß, auf wen er achten sollte: Andre Hahn - bester Augsburger der Spiels
© getty
"Herr Weinzierl, ich weiß, wo ihr Auto steht!" Oder so...
© getty
Warum Marc-Andre ter Stegen so traurig guckt?
© getty
Weil der FC Augsburg in der 88. Minute den 2:2-Ausgleich erzielt: Natürlich hat Hahn vorgelegt
© getty
Branimir Hrgotas tolles Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 hat zum Sieg nicht gereicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.