Diskutieren
1 /
© Getty
BAYER LEVERKUSEN - BORUSSIA DORTMUND 2:3 - Ein hochklassiges Spiel! In Halbzeit eins hatten die Gastgeber überhaupt keinen Zugriff auf die BVB-Stars um Mario Götze
© Getty
In neun Minuten schlugen die Dortmunder gleich doppelt zu: Erst lupfte Marco Reus in die Maschen, dann verwandelte Jakub Blaszczykowski einen Elfmeter
© Getty
Doch Leverkusen kämpfte sich zurück - Stefan Reinartz besorgte nach dem Seitenwechsel innerhalb von vier Minuten den Ausgleich
© Getty
1:02 Minuten später jubelte Robert Lewandowski. Nach einem Fehler Philipp Wollscheids scheiterte Götze, ehe der Angreifer im Nachschuss netzte und ausgelassen feierte
© Getty
Letztlich rettete sich die Borussia über die Zeit. Und: Leverkusen verpasste es, sich für eine überragende Leistung in der zweiten Halbzeit zu belohnen
© Getty
NÜRNBERG - GLADBACH 2:1: Mit einem Sieg hätte die Fohlenelf auf Platz fünf springen können. Allerdings war der Club zu effizient, Gladbach konnte sein spielerisches Übergewicht nicht nutzen
© Getty
Timmy Simons verwandelte nach vier Minuten eine zweifelhaften Elfmeter. Hier feiert der Club seinen Torschützen
© Getty
Nach einem katastrophalen Fehlpass von Marx nutzte Thomas Pekhart die Möglichkeit und traf zum 2:0. Nicht nur Timothy Chandler wird es gefreut haben
© Getty
Patrick Herrmann hatte einige gute Möglichkeiten zum Ausgleich- oder Anschlusstreffer. Allerdings scheiterte er entweder an Schäfer oder Kiyotake
© Getty
Doch in der 58. Minute traf Herrmann zum 2:1, allerdings kam danach zu wenig von Gladbach, um den Club noch ernsthaft zu gefährden
© Getty
HAMBURGER SV - EINTRACHT FRANKFURT 0:2 - Traumhafter Einstand für Srdjan Lakic. Der Neuzugang erzielte beide Treffer beim Sieg der Eintracht
© Getty
Auch stark war die Innenverteidigung der Frankfurter. Bamba Anderson und Carlos Zambrano räumten hinten alles ab
© Getty
Hier klärt Anderson spektakulär gegen den eingewechselten Marcus Berg. Der HSV agierte hintenraus mit drei Stürmern - allein es nützte nichts.
© Getty
Der HSV muss ernüchtert feststellen, die Chance gegen einen Konkurrenten um die internationalen Plätze vergeben zu haben
© Getty
HOFFENHEIM - FREIBURG 2:1: Spiel eins nach Geschichte um Tim Wiese. Der Keeper war aber trotzdem gut gelaunt im Stadion
© Getty
Bereits nach wenigen Minuten war es Max Kruse der den SC Frebirg mit 1:0 in Führung brachte. Doch lange sollte das Ergebnis nicht halten...
© Getty
...noch in der ersten Hälfte konnte Hoffenheim das Spiel drehen. Das freute auch Wiese-Nachfolger Heurelho Gomes. Der Brasilianer kam von den Tottenham Hotspur
© Getty
Am Ende freute sich ganz Hoffenheim. Unter Trainer Marco Kurz war es der erste Sieg für die TSG. Licht am Ende des Tunnels
© Getty
Christian Streich war natürlich traurig. Seine Freiburger hatten an diesem Tag das Glück nicht unbedingt auf ihrer Seite
© Getty
WOLFSBURG - AUGSBURG 1:1: Auch in Wolfsburg konnten die Augsburger an ihre guten Leistungen in der Rückrunde anknüpfen. Allerdings hatte der FCA zunächst zu kämpfen
© Getty
Zunächst ging der VfL Wolfsburg in Führung. Nach einer schönen Ecke von Diego stieg Naldo in der Mitte am höchsten...
© Getty
... und hatte allen Grund zum jubeln. Doch danach verloren die Wölfe den Faden und die Gäste aus Augsburg konnten umgehen ausgleichen
© Getty
Auch Ivan Perisic baute nach starkem Beginn deutlich ab. Hier lässt er Ronny Philp schön aussteigen
© Getty
Letztendlich trennten sich aber beide Teams leistungsgerecht mit 1:1. Ganz am Ende hielt Alex Manninger den Sieg fest
© Getty
1. FSV MAINZ 05 - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3: Mainz begann vielversprechend, doppelte die ballführenden Bayern und übte ordentlich Druck aus. Das Resultat: Bis zur 40. Minute hatten die Bayern keine Chance - Mainz aber auch nicht
© Getty
Dann aber die Wende: Mainz war einmal unaufmerksam und ließ den Pass durch die Mitte auf Kroos zu. Kroos leitete direkt auf Müller weiter, der den herausstürmenden Wetklo umkurvte und locker zum 1:0 einschob
© Getty
Es war der Türöffner! Mandzukic erhöhte unmittelbar nach der Pause auf 2:0
© Getty
Was auch immer Ivanschitz seinen Kollegen damit sagen wollte, für Mainz ging nichts mehr zusammen
© Getty
Es feierten nur noch die Bayern - und zwar den Doppeltorschützen Mario Mandzukic
© Getty
FC SCHALKE 04 - GREUTHER FÜRTH 1:2 - Das Kleeblatt feiert. Der Tabellenletzte aus Fürth holt einen überraschenden - aber auch glücklichen - Dreier in Gelsenkirchen
© Getty
Die letzte Aktion des Spiels war auch die entscheidende: Hildebrand kann dem Ball nur hinterher schauen - die Fürther trafen Sekunden vor dem Ende
© Getty
Djurdjic (r.) jubelt bei seinem Last-Second-Tor ausgelassen - Azemi bereitete das Tor vor
© Getty
Schalkes Farfan tat sich gegen Gegenspieler Baba auf der rechten Seite oft schwer
© Getty
Klaas-Jan Huntelaar war gegen Lasse Sobiech weitestgehend abgemeldet
© Getty
WERDER BREMEN - HANNOVER 96 2:0: Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen den HSV konnten die Bremer das andere Nord-Duell gegen Hannover gewinnen. Es sah jedoch lange Zeit danach aus, als würde die Partie im strömenden Regen torlos enden.
© Getty
Einen frühen Schock gab es für Hannover: Bei den eh schon ersatzgeschwächten 96ern musste Mohammed Abdellaoue nach gut einer halben Stunde mit einer Knieverletzung vom Platz.
© Getty
Zum Matchwinner avancierte der zuvor schwache Nils Petersen, der die Hanseaten in der 85. Minute in Führung schoss. Sein zweiter Treffer kurz vor Schluss war ein sehenswerter Volley in den Winkel.
© Getty
Bester Spieler auf dem Platz war Bremens Sokratis. Der Innenverteidiger stand hinten bombensicher und schaltete sich bei jeder Möglichkeit nach vorne mit ein, um den Angriff zu beleben.
© Getty
Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart 3:1: Düsseldorf feiert! Und zwar nicht nur Karneval, sondern auch den ersten Sieg anno 2013. Der VfB macht's möglich...
© Getty
Immer in Ballnähe: Die Fortuna machte Stuttgart systematisch das Leben schwer
© Getty
Düsseldorfs Hoffnung hat einen Namen: Robbie Kruse netzte gegen den VfB gleich doppelt
© Getty
Bilder sagen mehr als Worte
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com