Bayern München - Hamburger SV: Knockout, Drama und Debakel

 
Bayern gegen den HSV - we call it a "Klassiker"! Am Samstag steht das 100. Bundesliga-Duell zwischen dem Rekordmeister und dem Dino an. In der Vergangenheit ging es häufig so richtig zur Sache! SPOX schaut zurück auf die besten Momente
© getty
Bayern gegen den HSV - we call it a "Klassiker"! Am Samstag steht das 100. Bundesliga-Duell zwischen dem Rekordmeister und dem Dino an. In der Vergangenheit ging es häufig so richtig zur Sache! SPOX schaut zurück auf die besten Momente
Die nackten Zahlen zuerst: Von den bisher 99 Duellen gewann der FC Bayern 59, 22 Mal gab es keinen Sieger. Irgendwie wurde dann doch oft auf den Hanseaten herumgetrampelt...
© getty
Die nackten Zahlen zuerst: Von den bisher 99 Duellen gewann der FC Bayern 59, 22 Mal gab es keinen Sieger. Irgendwie wurde dann doch oft auf den Hanseaten herumgetrampelt...
So auch beim allerersten Zusammentreffen am 20. Oktober 1965. Da gewann der FCB mit 4:0 - und das Rückspiel lief aus Sicht der Blau-Weißen mit 0:3 nicht viel besser. Schon damals dabei: Der Kaiser und Uns Uwe!
© getty
So auch beim allerersten Zusammentreffen am 20. Oktober 1965. Da gewann der FCB mit 4:0 - und das Rückspiel lief aus Sicht der Blau-Weißen mit 0:3 nicht viel besser. Schon damals dabei: Der Kaiser und Uns Uwe!
In den wilden 70ern wurden auch die Friesen etwas wilder - und der HSV ein Meisterkandidat. Hier tauscht sich Kevin Keegan (r.) mit Paul Breitner über die besten Lockenstäbe aus
© imago
In den wilden 70ern wurden auch die Friesen etwas wilder - und der HSV ein Meisterkandidat. Hier tauscht sich Kevin Keegan (r.) mit Paul Breitner über die besten Lockenstäbe aus
An eben diesem 9. Juni 1979 war der HSV bereits Bundesliga-Meister - zum ersten Mal. Dennoch wurde das Heimspiel ein dunkles Kapitel der Ligageschichte: Nach Abpfiff stürmten die Fans den Rasen, es gab insgesamt 72 Verletzte
© imago
An eben diesem 9. Juni 1979 war der HSV bereits Bundesliga-Meister - zum ersten Mal. Dennoch wurde das Heimspiel ein dunkles Kapitel der Ligageschichte: Nach Abpfiff stürmten die Fans den Rasen, es gab insgesamt 72 Verletzte
Im April 1982 gewann Hamburg trotz 1:3-Rückstand noch mit 4:3 und wurde später erneut Meister. Schon damals dabei: Bananenflankengott Manni Kaltz (r.)
© getty
Im April 1982 gewann Hamburg trotz 1:3-Rückstand noch mit 4:3 und wurde später erneut Meister. Schon damals dabei: Bananenflankengott Manni Kaltz (r.)
Jener Manni Kaltz war es dann aber auch, der am 9. Oktober 1982 einen der berühmtesten Elfmeter der Bundesliga-Geschichte trat. Nach fast sechs Minuten Tumult scheiterte er in der Nachspielzeit an Jean-Marie Pfaff - Endstand 2:2
© imago
Jener Manni Kaltz war es dann aber auch, der am 9. Oktober 1982 einen der berühmtesten Elfmeter der Bundesliga-Geschichte trat. Nach fast sechs Minuten Tumult scheiterte er in der Nachspielzeit an Jean-Marie Pfaff - Endstand 2:2
1987 im Supercup der Skandal schlechthin: "Kobra" Wegmann stochert den Ball für den FCB über die Linie, da dreht Keeper Uli Stein komplett durch - und verpasst dem Stürmer einen astreinen rechten Haken. Dieser Blackout kostet ihn den Job
© getty
1987 im Supercup der Skandal schlechthin: "Kobra" Wegmann stochert den Ball für den FCB über die Linie, da dreht Keeper Uli Stein komplett durch - und verpasst dem Stürmer einen astreinen rechten Haken. Dieser Blackout kostet ihn den Job
Es gibt übrigens auch Spieler, die für beide Fanlager gleichermaßen Kult sind. Brazzo Salihamidzic zum Beispiel, den es 1998 von der Elbe an die Isar zog. 306 Ligaspiele machte er zusammengenommen für die Blauen und die Roten
© getty
Es gibt übrigens auch Spieler, die für beide Fanlager gleichermaßen Kult sind. Brazzo Salihamidzic zum Beispiel, den es 1998 von der Elbe an die Isar zog. 306 Ligaspiele machte er zusammengenommen für die Blauen und die Roten
Und dann kam der 19. Mai 2001. Ganz stark sein, liebe Schalker...
© getty
Und dann kam der 19. Mai 2001. Ganz stark sein, liebe Schalker...
Ein gewisser Patrick Andersson schraubte den Ball in letzter Sekunde an Schober vorbei in den Kasten. Dem HSV fast egal - aber die Bayern waren Meister. Hübsche Pose, Willy!
© getty
Ein gewisser Patrick Andersson schraubte den Ball in letzter Sekunde an Schober vorbei in den Kasten. Dem HSV fast egal - aber die Bayern waren Meister. Hübsche Pose, Willy!
Am 4. März 2006 trugen sich die Hamburger ihrerseits in die Münchner Geschichtsbücher ein. Nigel de Jong erzielte den Siegtreffer zum 2:1 - es war die erste Pleite der Bayern in der Allianz Arena überhaupt
© getty
Am 4. März 2006 trugen sich die Hamburger ihrerseits in die Münchner Geschichtsbücher ein. Nigel de Jong erzielte den Siegtreffer zum 2:1 - es war die erste Pleite der Bayern in der Allianz Arena überhaupt
2013 kam es dann knüppeldick für die Nordlichter. Mit 9:2 wurden sie am 30. März aus eben jener Allianz Arena geschossen. Claudio Pizarro macht vier Buden und legt zwei weitere vor. Rene Adlers Blick sagt alles
© getty
2013 kam es dann knüppeldick für die Nordlichter. Mit 9:2 wurden sie am 30. März aus eben jener Allianz Arena geschossen. Claudio Pizarro macht vier Buden und legt zwei weitere vor. Rene Adlers Blick sagt alles
Und wie geht das 100. Duell in der Bundesliga aus? Im Hinspiel trotzte Joe Zinnbauer den übermächtigen Mannen von Pep Guardiola immerhin ein Remis ab - in seinem Debüt für den HSV
© getty
Und wie geht das 100. Duell in der Bundesliga aus? Im Hinspiel trotzte Joe Zinnbauer den übermächtigen Mannen von Pep Guardiola immerhin ein Remis ab - in seinem Debüt für den HSV
Na dann: Auf die nächsten 100!
© getty
Na dann: Auf die nächsten 100!
1 / 1
Werbung
Werbung