Diskutieren
1 /
© Tottenham Hotspur/NFL.com
Bereits 2015 hat sich die NFL mit den Tottenham Hotspur auf einen Zehnjahresdeal geeinigt: Die NFL steckt Geld in die neue Spurs-Arena, in der dafür ab 2018 mindestens zwei NFL-Spiele pro Jahr stattfinden sollen! So dürfte das dann in etwa aussehen
© Tottenham Hotspur/GMJ/Mirror
Einer der besonderen Aspekte: Das Stadion wird zwei Spielflächen (eines für Fotoball, eines für Fußball) haben, wobei die obere raus gefahren werden kann. Das erlaubt es theoretisch, am Samstag ein Premier-League- und am Sonntag ein NFL-Spiel auszurichten
© HKS Architecture/L.A. Rams
Die neue Heimat der Rams und der Chargers: Los Angeles! Dort sind seit diesem Jahr auch die Chargers daheim - und die Rams-Planungen laufen bereits auf Hochtouren
© HKS Architecture/L.A. Rams
Doch kürzlich gab es den Schock: 2019 sollte es eigentlich losgehen, aufgrund von schlechtem Wetter beim Bau verzögert sich die Eröffnung bis 2020. Die Rams bleiben ein Jahr länger im Coliseum, die Chargers im StubHub Center
© HKS Architecture/L.A. Rams
HKS Architecture wird das Mega-Stadion nahe an der Hollywood Park Rennstrecke bauen, rund 2,6 Milliarden Dollar (!) soll die neue Heimat der beiden Teams kosten
© HKS Architecture/L.A. Rams
Folgerichtig reden wir nicht nur von einer Sport-Arena: Unter anderem Büros, Hotels und Parks gehören zu dem riesigen Komplex. 80.000 Zuschauer können bei NFL-Spielen live dabei sein
© MANICA Architecture
Die Raiders ziehen in die Wüste nach Las Vegas um - und dafür gibt es seit dem 9. Mai auch eine Deadline: Laut dem Las Vegas Review-Journal haben sich die Verantwortlichen auf den Juni 2020 als Eröffnungstermin festgelegt
© MANICA Architecture
MANICA Architecture hat bereits seine Entwürfe für das neue Stadion veröffentlicht...
© MANICA Architecture
...herausgekommen ist ein teilweise offenes Stadion in der Wüstenmetropole
© MANICA Architecture
Kostenpunkt für das Schmuckstück: Geschätzte 1,9 Milliarden Dollar!
© Atlantafalcons.com
In Atlanta hat der altehrwürdige Georgia Dome ausgedient. Ab kommender Saison werden die Falcons im Mercedes-Benz Stadium spielen, der Fans schon jetzt zahlreiche Highlights verspricht
© Mercedesbenzstadium.com
Geschätzte 1,4 Milliarden Dollar wird die Arena kosten, 71.000 Fans sollen bei Football-Spielen darin Platz finden. Das Dach kann geöffnet werden
© Mercedesbenzstadium.com
Von vorne glänzt die Arena mit einer beeindruckenden Glas-Front
© Mercedesbenzstadium.com
Das erste absolute Highlight ist die riesige Anzeigetafel, die unter dem Dach einen kompletten Kreis schließt. Damit wird es die größte Video-Tafel in der NFL
© Mercedesbenzstadium.com
Insgesamt 190 Suites wird es geben, aus denen es eine glänzende Sicht aufs Feld gibt. Beste Innenausstattung selbstverständlich inklusive
© BIG/redskins.com
In Washington gibt es ebenfalls große Pläne: Mitte März 2016 stellten die Redskins gemeinsam mit dem Architekturbüro BIG ihre Ideen von einer neuen Arena vor
© BIG/redskins.com
Das Markenzeichen der ohne Dach geplanten 60.000-Zuschauer-Arena dürfte die spektakuläre Außenfassade sein - und das nicht nur, weil sie schön glänzt...
© BIG/redskins.com
...vor dem Stadion soll eine Art Vergnügungspark inklusive Surf-Pool und zahlreichen Freizeit-Aktivitäten gebaut werden! Das Stadion wird damit zum Erlebnis-Event-Park
© BIG/redskins.com
Das gilt auch für den Winter, wenn der Pool zugefroren ist
© vikings.com/HKS Architects
In Minnesota sind wir über die wilde Planungsphase längst hinaus. Die Vikings zogen zum Beginn der vergangenen Saison in ihr spektakuläres US Bank Stadium ein!
© vikings.com/HKS Architects
Das Vikinger-Thema kommt in der für etwas über eine Millarde Dollar gebauten Arena überall sehr gut zum Vorschein
© vikings.com/HKS Architects
65.000 Fans passen hier rein, riesige Glas-Wände geben den Eindruck von einer Outside-Atmosphäre - und die Lautstärke ist enorm!
© vikings.com/HKS Architects
Schon jetzt steht fest: Die Vikings dürfen in ihrer neuen Heimat den Super Bowl 2018 ausrichten!