Diskutieren
1 /
© imago
Mats Hummels hat via Twitter einen dezenten Hinweis gegeben, dass er Ousmane Dembele für den besten Youngster der Liga hält. Wir haben uns mal die besten 17-, 18-, 19- und 20-Jährigen genauer angesehen...
© getty
Renato Sanches (19/Bayern München): Europameister, 35 Millionen Ablöse... der Mann kam mit für einen Teenager viel zu großem Rucksack nach München. Braucht noch Zeit. Bislang 13 Einsätze, durchschnittlich 31 Minuten
© getty
Leon Bailey (19/Bayer Leverkusen): 13,5 Millionen überwies die Werkself im Winter nach Genk. Der Jamaikaner gilt als Megatalent, bislang schnupperte er 46 Minuten Buli-Luft
© getty
Dayot Upamecano (18/RB Leipzig): Der französische Innenverteidiger kam im Winter aus Salzburg für satte 10 Millionen. Ist noch nicht in der Bundesliga angekommen. Bei seinen fünf Einsätzen ging Leipzig vier Mal als Verlierer vom Platz
© getty
Breel Embolo (20/FC Schalke): 22,5 Millionen ließ sich Königsblau die Dienste des Schweizer Nationalstürmers kosten. Der hatte einen sehr komplizierten Start, explodierte dann beim 4:0 gegen Gladbach, nur um sich anschließend schwer zu verletzen
© getty
Borja Mayoral (19/VfL Wolfsburg): Der Spanier ist irgendwie nicht Fisch, nicht Fleisch. Mal im Kader, mal nicht. 2 Tore in 15 meist recht kurzen Einsätzen. Für eine Saison und 3 Millionen Euro von Real Madrid ausgeliehen
© getty
Felix Passlack (18/Borussia Dortmund): Hat irre Konkurrenz beim BVB und deshalb wohl "nur" sieben Einsätze in der Liga. Bejubelt hier sein Premieren-Profi-Tor, das ihm ausgerechnet in der Champions League gelang
© getty
Maximilian Mittelstädt (20/Hertha BSC): Verdiente sich seine Buli-Reife in dieser Saison als Plattenhardt-Ersatz. Kam bei seinen sieben Einsätzen auch auf eine Torbeteiligung
© getty
Oliver Burke (19/RB Leipzig): Für 15 Millionen von Nottingham Forest gekommen. Hat seine perfekte Rolle im talentierten Kader von Ralph Hasenhüttl noch nicht endgültig gefunden. 2 Tore, 1 Assist in 19 überwiegend kurzen Einsätzen
© getty
Emre Mor (19/Borussia Dortmund): Der türkische Dribbel-Floh spielt nicht viel (8 Einsätze/370 Minuten), hat dafür aber schon beachtliche vier Torbeteiligungen vorzuweisen. Wird ne Granate. Garantiert!
© getty
Aymen Barkok (18/Eintracht Frankfurt): Der gebürtige Frankfurter mit marokkanischen Wurzeln wurde von Niko Kovac am 11. Spieltag aus dem Hut gezaubert und erzielte gegen Werder den 2:1-Siegtreffer. Tor und Assist gegen Mainz kamen noch dazu. Entdeckung!
© getty
Salih Özcan (19/1. FC Köln): Ihm könnte die Zukunft im zentralen Mittelfeld beim FC gehören. 9 Einsätze, davon 2über die volle Distanz, 2 Torbeteiligungen
© getty
Kai Havertz (17/Bayer Leverkusen): Debütierte am 7. Spieltag und ist seit Monaten einer der wenigen Lichtblicke bei der Werkself. Spielte sogar sechs Mal über die volle Distanz. 4 Torbeteiligungen, Jahrgang 1999
© getty
Jesus Vallejo (20/Eintracht Frankfurt): Die Leihgabe von Real Madrid kam, sah und war aus der Innenverteidigung der Hessen nicht mehr wegzudenken. 18 Mal 90 Minuten auf dem Platz, dann leider verletzt
© getty
Benjamin Henrichs (20/Bayer Leverkusen): Stammspieler in der Bundesliga, Debüt bei Jogi. Der multifunktional einsetzbare Deutsch-Ghanaer ist auch eine der Entdeckungen der Saison
© getty
Christian Pulisic (18/Borussia Dortmund): 31 Einsätze, 14 Scorerpunkte. Der US-Nationalspieler reißt schon ein Riesenpensum beim BVB ab. Irres Niveau für sein Alter
© getty
Ousmane Dembele (19/Borussia Dortmund): Die 15 Millionen an Stade Rennes haben sich aber mal sowas von gelohnt! Wir stimmen Hummels zu und sagen: Dembele ist der aktuell beste Youngster der Liga. 23 Spiele in der BuLi, 6 Tore, 10 Assists. Überragend!