Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Der absolute Blockbuster bisher: Am 20. Februar aquirierten die New Orleans Pelicans Center DeMarcus Cousins (im Paket mit Omri Casspi) von den Sacramento Kings
© getty
Im Gegenzug bekam Sacramento Buddy Hield, Tyreke Evans, Langston Galloway, einen First Rounder 2017 und einen Second Rounder 2017
© getty
Jetzt aber der Reihe nach: Die Saison war noch keine Woche alt, da gaben die Oklahoma City Thunder Ersan Ilyasova und einen Protected First-Rounder von 2020 an die Philadelphia 76ers ab. Guck doch nicht so niedergeschlagen, Ersan!
© getty
Im Gegenzug gab Philly Forward Jerami Grant nach OKC ab
© getty
Richtig Fahrt auf nahm die Trade-Periode dann dank der Cleveland Cavaliers, die am 7. Januar Kyle Korver von den Atlanta Hawks loseisten
© getty
Im Gegenzug erhielten die Hawks Veteran Mike Dunleavy und Mo Williams, der aber wenig später nach Denver weitergereicht wurde. Einen Erstrundenpick von 2019 und ein bisschen Bares gab es von Cleveland obendrauf
© getty
Der erste Center-Trade: Am 2. Februar ertradeten die Milwaukee Bucks die beiden Bigs Spencer Hawes und Roy Hibbert
© getty
Im Gegenzug wechselte Miles Plumlee nach Charlotte. Zudem floss ein wenig Cash nach North Carolina
© getty
Ein weiterer kleiner Move der Cavs: Der Champ schickte Chris Andersen und Cash nach Charlotte und bekam dafür einen Second Rounder für 2017. Die Hornets entließen den verletzten Birdman umgehend
© getty
Der nächste Center-Tausch! Am 13. Februar holten sich die Portland Trail Blazers Jusuf Nurkic und einen 2017 First Rounder von den Denver Nuggets (der ursprünglich mal den Grizzlies gehört hatte)
© getty
Im Gegenzug bekamen die Nuggets Mason Plumlee, ein wenig Cash und einen 2018 Second Rounder
© getty
Auch die Toronto Raptors verstärkten sich enorm. Am Valentinstag schnappten die Kanadier sich Power Forward Serge Ibaka von den Orlando Magic
© getty
Nicht mehr in Kanada spielt dafür Terrence Ross. Der ging im Paket mit dem Erstrundenpick 2017 nach Orlando
© getty
Als seine erste Amtshandlung sendete der neue Lakers-Boss Magic Johnson den Veteranen Lou Williams zu den Rockets
© getty
Dafür bekam er im Gegenzug Corey Brewer und First Rounder aus Houston
© getty
Bojan Bogdanovic wurde von den Washington Wizards an Land gezogen. Er wechselte zusammen mit Chris McCullough von den Nets in die Hauptstadt
© getty
Als Gegenwert schickten die Wizards Andrew Nicholson, Marcus Thornton und einen lotterygeschützten First Rounder nach Brooklyn
© getty
Auch die Hawks waren aktiv und verstärkten sich mit dem Türken Ersan Ilyasova aus Philadelphia
© getty
Der verletzte Tiago Splitter wechsele dafür zu den Sixers
© getty
Auch am Deadline Day war noch einiges los! Die Mavericks sicherten sich Nerlens Noel...
© getty
Abgeben mussten sie dafür Justin Anderson, Andrew Bogut und einen Erstrundenpick, aus dem höchstwahrscheinlich zwei Zweitrundenpicks werden
© getty
Taj Gibson hustlet von nun an in Oklahoma City. Außerdem nimmt er Doug McDermott und einen Zweitrundenpick mit
© getty
Die Bulls erhalten dafür Cameron Payne, Anthony Morrow und Joffrey Lauvergne
© getty
P.J. Tucker schnürt von nun an die für die Toronto Raptors die Schuhe
© getty
Die Kanadier schickten dafür Jared Sullinger nach Phoenix - mit zwei Zweitrundenpicks im Gepäck
© getty
Auch die Rockets waren aktiv: Tyler Ennis wurde für Marcelo Huertas nach L.A. geschickt. Den Brasilianer entließ Houston direkt wieder
© getty
Außerdem schickten die Rox K.J. McDaniels gegen Cap Space nach Brooklyn
© getty
Roy Hibbert wurde innerhalb eines Monats zum zweiten Mal getradet. Diesmal für einen geschützten Zweitrundenpick nach Denver
© getty
Mike Scott und seine Tattoos wurden von den Hawks derweil für Cash nach Phoenix verschifft
Diashow

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com