Diskutieren
1 /
© getty
Durch den Sweep der Cleveland Indians über die Boston Red Sox ging die große MLB-Karriere von David Ortiz mit Spiel 3 der ALDS zu Ende
© getty
"Big Papi" blickt zurück auf 20 mehr oder minder ganze Spielzeiten in der MLB, in denen er als einer der besten Designated Hitter überhaupt in die Geschichte einging. Mehr noch: Er wurde zur Legende der Boston Red Sox
© getty
Doch legendär waren seine Anfänge nicht gerade. 1997 gab er sein Debüt für die Minnesota Twins, die ihn schließlich 2002 entließen. Ruhmreich verlief diese Zeit eher nicht
© getty
Doch nach einem guten Jahr 2003 schrieb der Mann aus der Dominikanischen Republik 2004 Geschichte. Sein bis dahin wohl größter Homerun war der in Spiel 4 der ALCS gegen die New York Yankees zum Sieg
© getty
Die Red Sox lagen schon 0-3 hinten, drehten auf wundersame Weise die Serie und gewannen ihren ersten World-Series-Titel seit 1918. Die wichtigsten Köpfe des Triumphs: Pedro Martinez, Ortiz und Manny Ramirez (v.l.)
© getty
Speaking of 2004: Der Triumph der Sox fungierte als Hintergrundstory für die US-Version des Films "Fever Pitch" mit Jimmy Fallon und Drew Barrymore, eine Adaption des Romans von Nick Hornby. Ortiz und seine Frau Tiffany waren bei der Fenway-Premiere
© getty
Drei Mal führte "Big Papi" seine Red Sox auf Baseballs Thron, drei Mal ging's danach ins Weiße Haus mit der Commissioner's Trohpy
© getty
Ein gewohntes Bild für Ortiz bei den Red Sox: Schampus-Partys nach großen Triumphen. Papi war dafür immer bestens mit der Schutzbrille ausgestattet
© getty
Beim Titel 2013 wurde Ortiz gar zum MVP der World Series gewählt und bekam einen Chevy. Zudem gab's ein Interview mit Star-Reporterin Erin Andrews (r.)
© getty
Jeder Spieler hat ja einen Signature Move - bei Papi war es der kompakte, mächtige Schwung. Insgesamt 541 Mal landete der Ball danach draußen - damit belegt er den 17. Platz in der All-Time-Liste - kein DH hat im Übrigen mehr Long Balls geschlagen
© getty
Ortiz war zwar nicht für seine Base-Stealing-Qualitäten bekannt - er kam auf ganze 17 Steals - doch sein Baserunning war nicht zu unterschätzen. Immerhin 1419 Mal überquerte er die Platte "safe"
© getty
Hinzu kamen nochmal 1768 Runs Batted in. Kein Designated Hitter in der Geschichte der MLB war damit produktiver
© getty
Damit zählt "Big Papi" zu den größten Athleten in der ruhmreichen Sportgeschichte Bostons. Ebenso wie sein Buddy von den New England Patriots, Tom Brady (l.)
© getty
Zum Abschied bekam Ortiz zahlreiche Geschenke von gegnerischen, doch den größten Lacher erntete das zertrümmerte Dugout-Telefon in Baltimore, das er einst nach einem Strikeout massakrierte
© getty
Ortiz verabschiedete sich mit einer verdammt guten Saison (38 Homeruns, 127 RBI, .315) und dem Gewinn der American League East inklusive einer letzten Schampus-Dusche
© getty
Egal, was noch passiert, zufrieden sein kann der 40-Jährige in jedem Fall mit dem, was er in seiner Karriere erreicht hat
© getty
Tränenreich war der Abschied - vor vollem Haus trotz Niederlage - im Fenway Park, seiner Heimat seit 2003. Vergessen werden wir ihn sicher nicht
© getty
Und damit bleibt nur zu sagen: Danke für aufregende, große, verrückte, traurige und grandiose Momente. Danke, Big Papi!


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.