Diskutieren
1 /
© getty
Das unabhängige Schweizer Institut CIES hat berechnet, wie teuer die Kader von Europas Top-Klubs tatsächlich waren. Ein Pogba geht dabei mit über 100 Mio. Euro in die Berechnung ein, ein Ibrahimovic mit null, weil er ablösefrei zu United ging
© getty
84 Mio. Euro an Ablöse hat der aktuelle Kader von RB Leipzig gekostet. Das macht europaweit den 38. Platz. Flankiert wird der Bundesligaaufsteiger übrigens von West Bromwich Albion und Hull City
© getty
Zwischen Stoke und Leicester City steht der FC Schalke auf Platz 27. 124 Millionen Euro ließ sich Königsblau den aktuellen Kader kosten
© getty
Aber jetzt rein in die Top 20: Die beginnen mit dem FC Southampton und einer Summe von 182 Mio. Euro. Allein im vergangenen Sommer investierten die Saints knapp 52 Mio.
© getty
Platz 19: West Hams Uniteds Kader verschlang 196 Millionen Euro. 15 Mio. entfallen dabei auf Dimitri Payet, der 2015 aus Marseille nach London kam
© getty
Platz 18: Atletico Madrid hätte man vielleicht weiter oben erwartet. 199 Mio. Euro ließen sich die Rojiblancos ihren bärenstarken Kader kosten
© getty
Platz 17: Wir erreichen mit dem SSC Napoli die 200-Millionen-Euro-Marke. Übrigens: Marek Hamsik gab's einst für schlappe 5,5 Mio.
© getty
201 Mio. Euro hat die Roma für den aktuellen Kader mal über die Ladentheke geschoben. Urgestein Francesco Totti hat zu dieser Statistik 0,00 Euro beigetragen. Er wurde 1993 aus der eigenen U19 zu den Profis befördert
© getty
Platz 15, AS Monaco: Der Klub aus dem Fürstentum ist mit 202 Mio. Euro notiert. Ein gutes Fünftel davon entfällt auf Radamel Falcao
© getty
Rang 14: Everton ließ sich sein aktuelles Lineup 212 Mio. Euro kosten. 35 davon entfallen allein auf Mittelstürmer Romelu Lukaku
© getty
Rang 13: 237 Millionen Euro hat Borussia Dortmund über die Jahre für seinen Kader hingeblättert. Andre Schürrle ist mit 30 Mio. übrigens der größte Posten
© getty
Platz 12: Tottenham Hotspur liegt bei 274 Mio. Euro. Moussa Sissoko ist der Rekordtransfer mit 35 Mio. Einen Dele Alli gab's für schlappe 6,5
© getty
Platz 11: Inter Mailand investierte 295 Millionen Euro, 40 davon allein in diesem Sommer für Europameister Joao Mario
© getty
Platz 10: Der FC Liverpool eröffnet die Top 10. 356 Mio. Euro hat der Kader gekostet. Gute 80 entfallen allein auf Sadio Mane und Roberto Firmino
© getty
Platz 9: Der FC-Bayern-Kader ist ein Milliönchen teurer gewesen als der der Reds, also 357 Mio. Euro. Martinez, Vidal, Sanches und Hummels sind die dicksten Brocken
© getty
Platz 8, FC Arsenal: Wenger wird immer vorgeworfen auf seinem Geld zu sitzen, dennoch hat er 381 Mio. Euro für seinen aktuellen Kader ausgegeben
© getty
Platz 7: 395 Millionen Euro stecken im Team von Juventus Turin. 90 Mio. kostete Gonzalo Higuain, Sami Khedira kam ablösefrei
© getty
Platz 6: Mit PSG geht es über die 400 Millionen Euro - und zwar weit. 455 sind es exakt. Fast die Hälfte davon haben Cavani, di Maria, Silva und Pastore gekostet
© getty
Platz 5: Der FC-Chelsea-Kader bringt es auf 481 Mio. Euro. Die beiden Belgier Eden Hazard und Michy Batshuayi waren mit 40 und 39 Mio. Euro die teuersten Transfers
© getty
Platz 4: Der FC Barcelona liegt hauchdünn vor Chelsea mit 485 Mio. Euro. Neymar und Suarez haben jeweils über 80 gekostet. Messi, Iniesta und Busquets z.B. gab es für umme
© getty
Platz 3: Jetzt wird's böse! Mit 611 Mio. Euro liegt Manchester City mal schlappe 126 Mio. vor Barca. Sterling, De Bruyne, Agüero, Stones,... Wir wissen, dass diese Jungs teuer sind
© getty
634 Mio. Euro hat Real Madrid für seinen aktuellen Kader hingeblättert. Angeführt von Gareth Bale (105) und CR7 (100) versteht sich. Zum Vergleich: Wuschelkopf Marcelo war 2007 mit 6,5 Mio. ein Schnäppchen
© getty
Manchester United, 718 Mio. Euro: Die 100 Mio. für Paul Pogba bedeuten Transferrekord, für Wayne Rooney überwiesen die Red Devils bereits 2004 37 Mio. Euro an den FC Everton

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.