Diskutieren
1 /
© getty
Nach sechs Spieltagen ist der FC Bayern in der Bundesliga wieder einmal das Maß aller Dinge. In den Top 15 der notenstärksten Spieler bei Comunio (mindestens drei Einsätze) kommen einige Münchner vor. Es gibt jedoch auch Überraschungen
© getty
Platz 15: Xabi Alonso (Bayern München, Durchschnittsnote 2,7). Von wegen altes Eisen! Der Spanier überzeugte in den ersten Spielen mit seiner gewohnten Sicherheit - aber auch mit zwei Toren
© getty
Platz 14: Chicharito (Bayer Leverkusen, 2,7). Fiesta, Mexicana! Die kleine Erbse trifft und trifft. Mit bereits fünf Toren ist er im Rennen um die Torjägerkanone vorne dabei, seine bisherige Durchschnittsnote liegt bei 2,7
© getty
Platz 13: Michael Esser (SV Darmstadt 98, 2,67). Wer ist notenbeste Keeper der Liga? Nicht etwa Manuel Neuer, Timo Horn oder Roman Bürki - nein, Darmstadts Esser konnte sich bislang am meisten auszeichnen
© getty
Platz 12: Pablo de Blasis (FSV Mainz 05, 2,67). Das Arbeitstier der Rheinhessen legte einen starken Saisonstart hin - und kratzt sogar an der Top 10 der notenbesten Akteure
© getty
Platz 11: Arturo Vidal (Bayern München, 2,67). A propos Arbeitstier: Auch der Krieger weiß auf der Achterposition beim Meister bislang zu überzeugen
© getty
Platz 10: Sokratis (Borussia Dortmund, 2,67). Wie viele Witze mit "Lass das mal den Papa machen" sind in den letzten Monaten eigentlich schon abgefeuert worden? Zu Recht! Sokratis ist Mr. Zuverlässig beim BVB und spielt bislang eine bockstarke Runde
© getty
Platz 9: Anthony Modeste (1. FC Köln, 2,58). Der Effzeh-Stürmer ist einer der Garanten für den überzeugenden Saisonstart der Stöger-Truppe. Fünf Tore und starke Leistungen spülen ihn unter die besten zehn Spieler der Liga
© getty
Platz 8: Vincenzo Grifo (SC Freiburg, 2,58). Nicht nur mit genialen Standards überzeugt der Freiburger Mittelfeldspieler, auch sonst ragt er aus Streichs Truppe heraus
© getty
Platz 7: Timo Werner (RB Leipzig, 2,5). Vom Absteiger zum Aufsteiger und direkt in die Spitzengruppe. Hat Werner alles richtig gemacht? Seine persönlichen Leistungen und die Vorstellungen der Leipziger legen diesen Schluss jedenfalls nahe
© getty
Platz 6: Marco Fabian (Eintracht Frankfurt, 2,5). Auch ein Kovac-Schützling spielte an den ersten sechs Spieltagen groß auf - und es war nicht Alex Meier. Der Mexikaner hat sich eine super Durchschnittsnote verdient
© getty
Platz 5: Philipp Lahm (Bayern München, 2,5). Die schlechten Spiele in der Karriere des FCB-Kapitäns kann man an einer Hand abzählen. Logisch, dass er auch in diesem Jahr bei der Creme de la Creme dabei ist
© getty
Platz 4: Ousmane Dembele (Borussia Dortmund, 2,5). Der BVB-Neuzugang entpuppt sich als Volltreffer. Schnelle Dribblings, immer wild, immer gefährlich - Dembele gehört zu den Besten
© getty
Platz 3: Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund, 2,33). Ein anderer Neuzugang in schwarz-gelb hat noch mehr überzeugt. Europameister und Allzweckwaffe - Guerreiro ist im Westfalenstadion schon jetzt Everybody's Darling
© getty
Platz 2: Thiago (Bayern Münhen, 2,3). Endlich verletzungsfrei, zurück in der spanischen Nationalmannschaft, überragende Form - 2016/2017 könnte die Saison des Thiago Alcantara werden
© getty
Platz 1: Franck Ribery (Bayern München, 2,2). Der Franzose sprüht vor Spielfreude und Offensivdrang. Keiner kann Bayerns Nummer 7 einfangen - ihm das Wasser reichen aktuell ohnehin nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.