Diskutieren
1 /
© getty
Die Spanne bis zum FIFA-17-Start wird immer kürzer - und nun haut EA die nächste Bestenliste raus: Die Spieler mit den besten Defensivwerten. Hier gibt's die Top 10 ...
© getty
Platz 10: Sergio Ramos (Real Madrid, Defensivwert 87). Die Top 10 beginnt mit einem Spanier. Sergio Ramos macht seit über zehn Jahren gegnerischen Angreifern im Namen der Königlichen das Leben schwer
© getty
Dazu pflügt er auch im Dress der Furia Roja regelmäßig die Balotellis dieser Welt um
© getty
Platz 9: Per Mertesacker (FC Arsenal, Defensivwert 88). The Big Fucking German befindet sich selbstverständlich ebenfalls in der Liste. Trotz einer Geschwindigkeit von gerade mal 27 (!) gibt es kaum einen Stürmer, der Merte gerne als Gegenspieler hätte
© getty
Mit Mario Götze holte Mertesacker zusammen den Weltmeistertitel. In der Champions League schert das den Hünen jedoch nicht. Ob am Boden oder in der Luft, Merte ist kaum zu bezwingen
© getty
Platz 8: Mats Hummels (FC Bayern München, Defensivwert 88). Embolo will den Ball in die Spitze? Kann er vergessen! An Mats Hummels kommt so leicht kein Ball vorbei, vor allem in Sachen Antizipation ist der Neuzugang der Bayern Teil der Weltspitze
© getty
Auch beim BVB und im Dress der Nationalmannschaft zeigte Hummels in aller Regelmäßigkeit Sahnespiele. Bei FIFA weist er auch im Passpiel (74), der Physis (77) und sogar im Dribbling (71) respektable Werte auf
© getty
Platz 7: Diego Godin (Atletico Madrid, Defensivwert 88). Was wären die Rojiblancos nur ohne Diego Godin? Der Abwehrchef von Simeone verkörpert pure Weltklasse und hält den Laden in Madrid stets dicht
© getty
Auch für Uruguay ist Godin unverzichtbar. Bei ihm ist es zudem wie mit dem Wein - seine Klasse steigt parallel zu seinem Alter
© getty
Platz 6: Pepe (Real Madrid, Defensivwert 88). Auch der Kollege von Sergio Ramos scheint einen zweiten Frühling zu erleben. Bei der Europameisterschaft zeigte er ganz starke Leistungen und war ein Grund des portugiesischen Triumphs
© getty
Auch bei Real Madrid versetzt Pepe die gegnerischen Stürmer seit 2007 in Angst und Schrecken. Dabei handelte er aber oft genug unter der Gürtellinie
© getty
Platz 5: Miranda (Inter, Defensivwert 89). Mit dem Brasilianer hat sich Inter eine Wahnsinnsverstärkung an Bord geholt. Miranda zählt nicht nur bei FIFA zu den besten Verteidigern der Welt
© getty
Zuvor bildete Miranda bei Atletico mit Diego Godin ein unüberwindbares Duo. Da kommt auch ein Weltfußballer schon mal ins Schwitzen
© getty
Platz 4: Andrea Barzagli (Juventus Turin, Defensivwert 89). Aus dem Weg! Barzagli will den Ball! Der Italiener ist Teil der famosen Dreierkette von Juve und als solcher eine echte Bank
© getty
Mit Barzaglis ruppiger Zweikampfführung musste bislang nicht nur Mario Gomez Bekanntschaft machen. Überraschenderweise besticht er neben seinen starken Defensivwerten auch mit einem recht hohen Tempo (74)
© getty
Platz 3: Thiago Silva (Paris St. Germain, Defensivwert 90). Der Brasilianer in Diensten von PSG leitet den elitären Klub der Spieler mit dem Defensivwert über 90 ein
© getty
Nicht ohne Grund zählt Thiago Silva seit Jahren zu den besten Innenverteidigern der Welt. Als Brasilianer kann er natürlich noch einen Dribblingwert von 73 vorweisen
© getty
Platz 2: Giorgio Chiellini (Juventus Turin, Defensivwert 90). Ganz recht, Chiellini befindet sich auf Platz 2! Trotz gelegentlicher Aussetzer braucht dem Italiener in Sachen Zweikampfstärke niemand etwas vorzumachen
© getty
Ob per Kopf, Fuß oder Hand - Chiellini gibt stets alles für sein Team. An ihm haben gegnerische Angreifer schwer zu knabbern
© getty
Platz 1: Jerome Boateng (FC Bayern München, Defensivwert 90). Auf Platz 1 konnte sich eigentlich nur noch Boateng befinden. Der gebürtige Berliner reifte bei den Bayern zu einem Verteidiger der absoluten Weltklasse
© getty
Schon jetzt legendär: Boatengs Rettungstat im Vorrundenspiel der Europameisterschaft gegen die Ukraine. Der Titel des besten Verteidigers bei FIFA 17 geht somit an Boa und das völlig zurecht!