Diskutieren
1 /
© getty
Douglas Santos (Hamburger SV): Dem Gold-Medaillengewinner von Rio wurde eine Schlaf-Therapie verordnet. Sein geschundener Körper soll sich schnellstmöglich erholen. Beim Testspiel gegen den BFC Dynamo hat er Labbadia überzeugt
© getty
Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen): Für den Innenverteidiger könnte es die Woche der Debüts werden. Erstes Mal Kapitän für Österreich? Check. Erster Einsatz für Leverkusen? Immerhin ist Dragovic ins Training eingestiegen
© getty
Serge Gnabry (Werder Bremen): Der Ex-Gunner spielte sich mit der Olympia-Auswahl ins Rampenlicht und knüpfte beim EM-Quali-Spiel der U21 an seine Form an. Die vor allem offensiv von Verletzungen gebeutelten Bremer könnten den Jungspunt gut gebrauchen
© getty
Mario Götze (Borussia Dortmund): Die Rückkehr zur alten Liebe verlief bis dato eher holprig für den Offensivkünstler. Nachdem Götze aber in Team Jogi rumstolpern durfte, stünde einem Kurzeinsatz nichts mehr im Weg
© getty
Martin Hinteregger (FC Augsburg): Der Innenverteidiger hat in der laufenden Spielzeit bereits 12 Pflichtspiele in den Knochen. Er dürfte also fit sein und kann ins kalte Wasser geworfen werden
© getty
Naby Keita (RB Leipzig): Nach seinem Mittelfußbruch im Pokalspiel gegen Dynamo Dresden ist der Guineer wieder fit. Am Dienstag absolvierte der 21-Jährige das komplette Mannschaftstraining
© getty
Yevhen Konoplyanka (Schalke 04): Weinzierl gewährt seinen Neuzugängen Eingewöhnungszeit. Nach der Auftaktniederlage gegen Frankfurt wäre das Tempo des Sane-Nachfolgers aber hilfreich
© getty
Emre Mor (Borussia Dortmund): Der quirlige Türke ist generell eine gute Alternative, wenn es in der Offensive an Ideen und Spielwitz fehlt. Für die Startelf wird es bei Mor trotz solider Vorbereitung wohl noch nicht reichen. Ein Joker-Einsatz ist drin
© getty
Georg Niedermeier (SC Freiburg): Sein Debüt für Freiburg hat der hochgewachsene Innenverteidiger schon hinter sich. Das erste Bundesliga-Spiel für die Breisgauer soll folgen. Nach solider Leistung im Testspiel gegen Luzern wäre ein Einsatz nachvollziehbar
© getty
Kyriakos Papadopoulos (RB Leipzig): Er bringt Erfahrung und Krieger-Mentalität in die Brause-Mannschaft. Gut möglich, dass ihn Hasenhüttl schon gegen den BVB in die Startelf wirft
© getty
Andre Ramalho (FSV Mainz 05): Der Brasilianer wurde in letzter Minute aus Leverkusen ausgeliehen. Ihm ist am ehesten zuzutrauen, dass er zeitnah die Lücke füllen kann, die Baumgartlinger hinterließ
© getty
Renato Sanches (Bayern München): Gegen Bremen saß der Europameister nach seiner Oberschenkelverletzung immerhin schon auf der Bank. Sanches verzichtete auf die Länderspiele mit Portugal und trainierte in München - schreit nach einem Kurzeinsatz
© getty
Benjamin Stambouli (Schalke 04): Der Neuzugang aus Paris meldete sich bereit für höhere Aufgaben. Mit Blick auf die vergangenen Aufeinandertreffen gegen Bayern könnte sein Kampfgeist ein gutes Mittel gegen den Rekordmeister-Fluch sein
© getty
Marcel Tisserand (FC Ingolstadt): Auf der Durchreise zur Nationalmannschaft des Kongo kurz beim FCI unterschrieben, wenige Stunden später mit den neuen Kollegen trainiert: Tisserand wird müde sein. Ein überraschender Startelf-Einsatz ist dennoch denkbar
© getty
Philipp Wollscheid (VfL Wolfsburg): Stieg am Dienstag ins Training ein und ist nach auskurierten Nackenproblemen eine Alternative für die Innenverteidigung