Diskutieren
1 /
© getty
Wer kennt dieses Problem nicht: Real Madrids Jungstar Marco Asensio fuhr sich bei der Beinrasur derart über einen Pickel, dass der sich entzündete und der 21-Jährige ein Champions-League-Spiel verpasste. SPOX zeigt weitere kuriose Verletzungen
© getty
Nicolai Müller feierte seinen Treffer gegen den FC Augsburg mit mit dem Wirbelsturmjubel, verdrehte sich bei einer seiner Drehungen aber das Knie und riss sich dabei das Kreuzband
© getty
Ein emotionaler Jubel machte auch Martin Palermo Schwierigkeiten. Der Argentinier jubelte nach einem Treffer vor den Fans des FC Villarreal, dabei krachte aber eine Betonwand zusammen - Schien- und Wadenbeinbruch. Er verpasst dadurch die WM 2002
© getty
Javi Martinez fehlte dem FC Bayern aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs am Ende der Saison 2016/17. So weit, so normal. Doch der Spanier zog sich die Verletzung beim Wandern zu
© getty
Messer, Schere, Licht usw. Sie wissen schon! Superstar-Quarterback Tom Brady wusste offenbar nicht um die Tücke von Scheren und schnitt sich dermaßen böse in den rechten Daumen, dass er kurzfristig für ein Vorbereitungsspiel passen musste
© getty
Robert Harting war wegen eines Hexenschusses bei Olympia 2016 in Rio chancenlos. Doch er hatte sich nicht etwa in der Muckibude verhoben, sondern sich die Verletzung beim Lichtausknipsen zugezogen
© getty
Nate Burleson versuchte im Auto, seine herunterfallende Pizza zu retten, baute dabei einen Unfall und brach sich den Arm
© getty
Eine Champagnerflasche wurde Lindsey Vonn bei der WM 2009 Val d'Isere zum Verhängnis. Sie schnitt sich am offenbar scharfkantigen Hals der Pulle die Daumensehne durch. "Da hab ich mich doof angestellt", meinte sie hinterher. Wo sie Recht hat...
© getty
Auch die finnische Fußball-Legende Jari Litmanen machte schmerzhafte Erfahrungen mit Schaumwein. Ein Korken landete mit Schmackes in seinem Auge, eine lange Pause war die Folge
© getty
Der Slowake Adam Nemec (r.) stürzte im Juni 2011 von einem Kirschbaum und fiel danach monatelang aus
© getty
Fener-Legende Volkan Demirel ist ein guter Mensch. Deshalb schmiss er nach einem Spiel sein Trikot auf die Tribüne. Dabei kugelte er sich die Schulter aus
© getty
Schon eine Legende der Pechvögel-Zunft: Spanien-Keeper Santiago Canizares verpasste die WM 2002, weil er sich an den Scherben eines im Badezimmers zu Bruch gegangenen Eau-de-Cologne-Flakons eine Sehne im Fuß durchtrennte
© getty
IK Enemkpali schlug Jets-QB Geno Smith 2015 so heftig ins Gesicht, dass dieser einen Kieferbruch erlitt und daraufhin seinen Startplatz verlor. Bei dem Streit ging es um ein nicht bezahltes Flugticket ...
© getty
Apropos Mitspieler ins Gesicht schlagen: Sascha Benda zog sich einst eine Gesichtsverletzung zu, nachdem ihn Christian Okpala verprügelte. Der Grund war nachvollziehbar. "Er provozierte mich mit Fürzen", so Okpala
© getty
Gus Frerotte, damals Washington-Redskins-Quarterback, rannte 1997 in einem Match gegen die Giants mit dem Kopf voran gegen die das Spielfeld begrenzende Wand. Was als coole Jubeleinlage gedacht war, entpuppte sich als sein Ticket ins Krankenhaus
© getty
Monta Ellis unterzeichnete einen neuen Vertrag mit einer Klausel, die ihm das Mofa fahren untersagte. Einige Wochen später baute er einen Unfall ... mit einem Mofa
© getty
Unglaubliche Nummer von Charles Akonnor: 2001, er kickte in Wolfsburg, verirrte sich die Antenne seines Autos in seiner Nase. Folge: eine mächtige Blutung. Folge: Er bekam ein blutstillendes Medikament. Problem: Das Zeug stand auf der Dopingliste
© getty
Mario Gomez schlug zu seiner Stuttgarter Zeit nach einer verletzungsbedingten Auswechslung auf einen Medizinkoffer ein und brach sich die Hand. Eine Ausnahme?
© getty
Enes Kanter ließ seinen Frust in einer Auszeit an einem Klappstuhl aus. Er brach sich den Unterarm und fiel zwei Monate aus
© getty
Klappstuhl? Medizinkoffer? Pah! Amare Stoudemire kloppte nach einem Spiel vor Wut auf einen Feuerlöscher ein. Das Ergebnis bleibt gleich: Handbruch
© getty
Franz Michelberger kickte einst beim FC Bayern. Bei einem Trainingslager 1975 in Israel geriet er mit einem Kamel aneinander. Das Tier schubste ihn gegen die Treppen des Mannschaftsbusses, was ihm eine derbe Knieprellung einbrachte
© getty
Das kann der norwegische Nationalspieler Svein Grondalen schon lange. Er stieß in den 70er Jahren mit einem Elch zusammen und musste ein Länderspiel absagen
© getty
Jerome Boateng erwischte es in einem Flugzeug. Eine Dame vom Bordpersonal knallte ihm den Servicewagen ans Knie. Die Folge: ein Monat Pause
© getty
Darren Barnard zerstörte sein Knie, weil er in der Urin-Pfütze eines Welpen in der Küche ausrutschte
© getty
Dass sich Robbie Keane nicht bei seinen merkwürdigen Jubeleinlagen verletzte, ist eigentlich ein Wunder. Dafür schaffte es der Ire, sich beim Versuch, die TV-Fernsteuerung mit dem großen Zeh zu bedienen, mehrere Bänder zu reißen. Respekt!
© getty
US-Keeper Kasey Keller war unglaublich beliebt in Mönchengladbach und ist dort eine kleine Legende. Legendär ist auch, wie er sich mal beim Ausladen des Kofferraum seines Wagens die Vorderzähne mit seiner Golfausrüstung einschlug
© getty
Jetzt wird's grenzwertig: Der frühere englische Nationalstürmer Darius Vassell wurde mal von einer Blutblase unter dem Nagel seines großen Zehs geplagt. Was machte der Mann? Er griff zur Bohrmaschine. Was hätte er auch sonst tun sollen?
© getty
Golf-Profi Thomas Levet feierte seinen Sieg bei den French Open mit einem Sprung in den Teich, dieser war allerdings etwas flach. Der Franzose schlug hart auf und erlitt einen Haarriss im Schienbein. Sechs Wochen Gips
© getty
Cowboys-Star Darren McFadden hasst es, wenn ihm der Ball aus den Finger rutscht. Logisch. Er mag es auch nicht, wenn ihm sein Smartphone runterfällt. Beim Versuch, das Gerät vor dem Aufschlagen auf dem Boden noch zu erwischen, brach er sich den Ellenbogen
© getty
Noch ein Missgeschick eines NFL-Spielers: Brandon Marshall tollte im März 2008 mit Familienmitgliedern im Wohnzimmer herum, ehe er auf eine leere Fastfood-Verpackung trat, ausrutschte und mit Voll-Karacho in den Fernseher rauschte
© getty
Zum Schmunzeln ist diese Episode aus dem Baseball-Milieu: Joel Zumaya zog sich eine fiese Handgelenksentzündung zu, weil er sich bei "Guitar Hero" in einen Rausch schrammelte
© getty
Ganz behutsam tätschelt NBA-Legende Charles Barkley seinen Suns-Kollegen Kevin Johnson. Das war nicht immer so: Einmal kugelte Sir Charles dem Mitspieler die Schulter auf, weil er ihm allzu herzlich zu einem Gamewinner gratulierte
© getty
Leon Andreasen von Hannover 96 machte sich mal zum Gespött, weil er sich böse mit einem Messer an der Hand verletzte. Er hatte versucht, ein Päckchen zu öffnen, fachkundige Tipps aber offensichtlich leichtfertig in den Wind geschlagen
© getty
Wir kehren zurück zum Baseball: Marty Cordova schaffte es im Mai 2002 ein Spiel zu verpassen, weil er sich auf der Sonnenbank das Gesicht verbrannt hatte. Der Gute war eingepennt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com