Diskutieren
1 /
© getty
Rafael Nadal wird heute 30 Jahre alt. SPOX gratuliert natürlich herzlich und schenkt Rafa eine Diashow zum Ehrentag
© getty
Mit 14 bekam Nadal die Gelegenheit gegen Pat Cash, den Wimbeldon-Sieger von 1987, zu spielen - und gewann
© getty
Junger Hüpfer: mit 17 hatte Nadal seinen ersten Auftritt in Wimbledon
© getty
2004 verlor er sein erstes Finale - aber der ein oder andere Titel kam ja noch
© getty
Si, ist echt! Daran beißt sich Rafael Nadal sicher lieber die Zähne aus als an Novak Djokovic
© getty
Das war aber nicht sein erster Grand-Slam-Titel; den holte er 2005 bei den French Open
© getty
2008 ist Nadals Jahr: Erst gewinnt er das längste Wimbledon-Finale aller Zeiten gegen Roger Federer...
© getty
... dann schnappt er sich Platz 1 der Weltrangliste - trotz verlorenen Halbfinals gegen Djokovic.
© getty
Apropos Djokovic: Der Djoker wurde zu einem der schärfsten Rivalen Nadals
© getty
Aber auch zwischen Rivalen darf es mal lustig zugehen
© getty
Im Jahr 2011 hatte Nadal aber nicht so viel zu lachen - er verlor sechs Finals gegen Djokovic
© getty
Zudem musst Nadal die Führung der Weltrangliste an Djokovic abgeben. Da schaut Nadal schon mal böse
© getty
Das Finale bei den Australien Open 2012 gilt als eines der besten der Geschichte. Da kann man trotz Niederlage stolz drauf sein
© getty
Rafael Nadals Tick: Die Wasserflaschen immer ganz genau ausrichten
© getty
Bei einem Match forderte er sogar mal einen Balljungen auf, seine umgefallene Flasche aufzustellen. Muss ja alles seine Richtigkeit haben
© getty
Das war längst nicht alles: Bei jedem Ballwechsel muss erst einmal ein Handtuch her
© getty
Und vor Beginn eines Matches sucht Nadal erst mal seine Familiy in der Menge, sonst kann er nicht loslegen
© getty
Klingt kurios? Hat aber nichts mit Aberglauben zu tun
© getty
Das Ganze hilft Nadal dabei, die Konzentration hochzuhalten - und im Idealfall zu siegen
© getty
Auf jeden Fall ist Nadals Nervenstärke einer der Schlüssel zu seinem Erfolg
© getty
Hoch das Ding: 2014 gewinnt Nadal die French Open gegen den Djoker
© getty
Und wenn der Titel gewonnen ist, darf man sich auch mal auf die faule Haut legen
© getty
Pausen sind auch gut - aber nimm die doch nicht auf dem Court
© getty
Wie auch immer; Nadal liegen die French Open - vielleicht, weil er so gern vor dem Eifelturm posiert?
© getty
Zwischen 2005 und 2016 gewann er dort nur drei Mal nicht - Chapeau
© getty
Ob es sich im Anzug bequemer spielt?
© getty
Ob im Anzug oder ohne: Nadal hat sich bisher knapp 78 Millionen Dollar Preisgeld erspielt
© getty
Insgesamt gewann Nadal 14 Grand-Slam-Titel und teilt sich in dieser Kategorie Platz zwei mit Pete Sampras. Nur Roger Federer liegt vor dem Duo (17)
© getty
Ob Rafael Nadal den Wagen auch privat fährt?
© getty
Bei den French Open musste Nadal dieses Jahr wegen einer Handgelenksverletzung passen: SPOX wünscht Gute Besserung und dennoch: Happy Birthday
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen