Diskutieren
1 /
© getty
"Wer ist der berühmteste Sportler weltweit", fragte sich ESPN und stellte eine komplizierte Formel auf. Gehalt, Social-Media-Erfolg und Suchpopularität bei Google wurden berücksichtigt. Einige Platzierungen überraschen
© getty
Platz 80, Wladimir Klitschko: Drei NASCAR-Fahrer vor ihm, Golferin Lydia Ko direkt hinter ihm - 23 Mio. Dollar, 1,9 Mio. Likes und nur 0,3 Mio. Follower bei Twitter
© getty
Platz 65, Alex Ovechkin: Das ist eine Überraschung! Der berühmteste NHL-Crack landet außerhalb der Top 50. Das gilt auch für den besten Baseballer: Bryce Harper auf Platz 71. Ihnen fehlen junge Fans in den sozialen Netzwerken
© getty
Platz 59, Lewis Hamilton: Schiebung! 43 Mio. Dollar Einnahmen, 7 Mio. Follower bei Facebook und Twitter - und trotzdem landet der F1-Weltmeister hinter den NASCAR-Größen Dale Earnhardt jr. und Jimmie Johnson. Verrückt!
© getty
Platz 55, Alex Morgan: Die schönste ... pardon, berühmteste Fußballerin der Welt. Eine Social-Media-Anhängerschaft von 9 Mio. Leuten bei Twitter, Instagram und Facebook macht's möglich
© getty
Platz 52, Tom Brady: Klaut Giselle Bündchen ihm die Aufmerksamkeit? Ihr ESPN-Wert wäre dreimal so hoch wie der des Quarterbacks
© getty
Platz 34, Steph Curry: Vorsicht, hier geht's bergab. Der allesüberstrahlende NBA-Star wird nur auf dem 34. Rang einsortiert? 17 Mio. Gehalt, 10,5 Mio. Anhänger bei Facebook und Twitter. Da geht mehr!
© getty
Platz 32, Cam Newton: Der Höchstplatzierte aller NFL-Profis. Doch selbst Cesc Fabregas landet auf Rang 28. Newton fehlt die Anhängerschaft in den Sozialen Medien. Ach ja, Peyton Manning landet zehn Plätze hinter ihm
© getty
Platz 23, Ronda Rousey: Suchvolumen? Passt. Social-Media-Anhänger? Auch gut. Nur sind die Einnahmen von Rousey wohl nicht hoch genug für eine bessere Platzierung
© getty
Platz 26, Floyd Mayweather jr.: "Money"? Hat er. Knapp 300 Mio. Dollar. Dazu 12,7 Mio. Fans bei Facebook und 7 Mio. Twitter-Follower. Trotzdem kommt der beste Boxer nicht in die Top 25
© getty
Platz 21, Zlatan Ibrahimovic: Majestätsbeleidigung! Zlatan landet außerhalb der Top 20. Dabei hat er mit 17 Mio. Dollar Gehalt gute Einnahmen
© getty
Platz 20, Rory McIlroy: Wurde von Jack Nicklaus höchstpersönlich geadelt, verdient 37 Millionen Dollar im Jahr und hat knapp 4 Millionen Fans im Netz
© getty
Platz 19, Mesut Özil: "Es gibt nur einen Mesut Özil", sagte Jose Mourinho mal sinngemäß. Recht hat er! Mesuts Bilanz: 17 Mio. Dollar, gute 40 Millionen Fans
© getty
Platz 18, Maria Sharapova: Trotz Dopingvergehen ungeheuer populär. Die Russin verdient gute 30 Mio. Dollar im Jahr und hat 17,6 Mio. Follower
© getty
Platz 17, Wayne Rooney: Lionel Messi hat Rooney mal als den besten der Besten betitelt. Der Engländer macht 25 Mio. Dollar im Jahr und hat über 38 Mio. Follower
© getty
Platz 16, Novak Djokovic: Sprengte als erster Tennisspieler überhaupt die 100-Mio.-Preisgeld-Schallmauer. Verdient über 50 Mio. Dollar im Jahr und hat knapp 12 Mio. Fans im Netz
© getty
Platz 15, Usain Bolt: "Ich tue das, um die Mädchen zu beeindrucken", sagt der schnellste Mann der Welt. Erlös: Gut 20 Millionen Dollar jährlich und über 20 Millionen Follower
© getty
Platz 14, Mahendra Singh Doni: Lebende Legende, Bollywood verfilmt sein Leben. 31 Mio. Dollar Jahresverdienst, 22,4 Mio. Follower
© getty
Platz 13, Phil Mickelson: Der fünffache Major-Sieger macht über 50 Mio. Dollar im Jahr und hat über 80 Mio. Follower. Der hat gut lachen...
© getty
Platz 12, Gareth Bale: Wales' größter Exportschlager - 31 Mio. Verdienst, 33,7 Mio. Follower
© getty
Platz 11, Kobe Bryant: Mit einem Paukenschlag verabschiedete er sich aus dem Rampenlicht. 51 Mio. Jahresverdienst, 30 Mio. Follower lauten seine Kennzahlen
© getty
Platz 10, Rafael Nadal: 32 Mio. Dollar Jahresverdienst, 24 Mio. Unterstützer in der sozialen Netzwerken - passt scho
© getty
Platz 9, James Rodriguez: Wer nach 007 benannt wurde, gehört in jede Topliste. Kolumbiens Spitzenkicker hat schon 30 Mio. Facebook-Fans
© getty
Platz 8, Virat Kohli: Unbekannt? Geschätzte 1,3 Milliarden Inder googlen sich die Finger nach ihrem Cricket-Gott wund
© getty
Platz 7, Tiger Woods: Preisgelder? Braucht er nicht mehr. Woods verdient sich den Spitzenplatz mit 50 Mio. Einnahmen abseits vom Grün
© getty
Platz 6, Kevin Durant: Schlappe 45 Mio. Dollar Jahresverdienst. Nicht schlecht. Aber: "Nur" 10 Mio. Likes bei Facebook und 13,5 Mio. Follower auf Twitter
© getty
Platz 5, Roger Federer: Nein, nicht Stan. FedEx räumt dank Google-Suchen und Sponsoren ab, in den sozialen Medien hat er kaum Buzz
© getty
Platz 4, Neymar: Ganz Brasilien steht hinter ihm und dazu die Fans vom FC Barcelona. Das sorgt schon jetzt für fast 60 Mio. Likes auf Facebook
© getty
Platz 3, Lionel Messi: Einer der Besten? Schön und gut. Nur: Schon wieder nicht auf Platz 1. Vielleicht, weil Messi etwas zurückhaltender ist?
© getty
Platz 2, LeBron James: Da hat die NBA das Nachsehen! Clevelands Megastar mag gut verdienen, auf Facebook fehlt ihm aber die Unterstützung
© getty
Platz 1, Cristiano Ronaldo: 111 Mio. Likes, 42 Mio. Follower, 80 Mio. Jahresverdienst. Noch Fragen?

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com