Diskutieren
1 /
© getty
Wie viele Legenden kann ein Bild vertragen? Gegen Österreich steigt CR7 zum Rekordspieler Portugals auf und schnupft niemand geringeren als Luis Figo. SPOX zeigt die Top-10-Rekordspieler der europäischen Verbände und ausgewählte Rekordhalter
© getty
Joachim Streich (DDR, 102 Spiele): Na, wer erkennt ihn noch? Richtig, das ist der Rekordspieler der DDR. Zwischen 1969 und 1984 machte Joachim Streich (r.) im Dress der DDR die gegnerischen Abwehrreihen unsicher
© getty
Lewan Kobiaschwili (Georgien, 102): Aus seiner Zeit in Freiburg, bei S04 und Hertha ist Lewan Kobiaschwili in Deutschland ein Begriff. Eine dreistellige Zahl an Spielen für Georgien dürften ihn in der Heimat auch bekannt gemacht haben
© getty
Andreas Herzog (Österreich, 103): Auch unsere Nachbarn haben natürlich keinen unbekannten Rekordspieler. In der Bundesliga war Andreas Herzog in Bremen und in München zu Hause, aber auch das Jersey der Österreicher steht im gut zu Gesicht
© getty
Gabor Kiraly (Ungarn, 105): Einfach legendär, dieser Schlabberhosen-Look! Und Kiraly hat noch nicht genug - bei der EM hütet Kiraly auch mit 40 Jahren noch das Tor
© getty
Wayne Rooney (England, 115): Die lebende Legende von Manchester United macht im Achtelfinale der EM 2016 sein 115. Spiel für die Three Lions und zieht damit mit David Beckham gleich
© getty
Petr Cech (Tschechien, 119): Seit 2002 hält Cech den Kasten der Tschechen sauber und hat mittlerweile nicht weniger als 119 Länderspiele auf dem Buckel. Still counting...
© getty
Rüstü Recber (Türkei, 124): Wer zwischen den Jahren 1994 und 2009 die türkische Auswahl bezwingen wollte, musste erstmal an diesem Herren vorbei: Rüstü Recber. In dieser Zeit schnappte sich der Keeper den Rekord
© getty
Cristiano Ronaldo (Portugal, 127): Nicht nur der Körper steht beim bereits erwähnten CR7 für Superlative, auch seine Zahlen wissen zu beeindrucken. Knackige 58 Buden sind Rekord. Mit dem Einsatz gegen Österreich ließ er selbst Figo im Regen stehen
© getty
Edwin van der Sar (Niederlande, 129): Die niederländische Torhüter-Legende war von 1995 bis 2011 im Gehäuse der Elftal
© getty
Darijo Srna (Kroatien, 130): Seit 2002 schnürt der Außenverteidiger für Kroatien die Schuhe. Bei der EM in Frankreich führt er sein Team als Kapitän an
© getty
Giorgos Karagounis (Griechenland, 139): Bei seinem Debüt 1999 war der Mittelfeldspieler mit 22 Jahren nicht gerade blutjung, doch in den nächsten Jahren etablierte er sich. 2004 war er dabei, als die Rehakles-Auswahl Sensations-Europameister wurde
© getty
Lilian Thuram (Frankreich, 140): Schlappe 14 Jahre trug der Verteidiger das Jersey der Equipe Tricolore (1994-2008). Wie es sich für eine Legende gehört, darf sich Thuram sowohl Welt- als auch Europameister schimpfen
© getty
Anatoliy Tymoshchuk (Ukraine, 142): Der Blondschopf erlebte seinen Höhepunkt, als er 2013 den Pokal mit den großen Ohren Richtung Himmel strecken durfte. In seiner Heimat wurde er 3 Mal zum Fußballer des Jahres ausgezeichnet
© getty
Robbie Keane (Irland, 143): Die irische Legende, die mittlerweile in Los Angeles unter Vertrag steht, ist mit 67 Toren auch der Rekordtorschütze der Boys in Green
© getty
Anders Svensson (Schweden, 147): 14 Jahre lang war er für die Nationalmannschaft aktiv, zwischen 1999 und 2013 sammelte er etliche Einsätze - für große Titel reichte es allerdings nicht
© getty
Lothar Matthäus (DFB-Team, 150): Ach, was sorgt unser Loddar mittlerweile für Schlagzeilen abseits des Rasens. Früher verzückte er die Fans er mit seinen Fähigkeiten am Ball - zurecht! Er lief 20 Jahre für den DFB auf
© getty
Martin Reim (Estland, 157): Dürfen wir vorstellen? Eine estnische Legende! 7 Mal nationaler Meister, 3 Mal Pokalsieger, 1985 Estlands Fußballer des Jahres - diese Erfolge zieren den Lebenslauf von Martin Reim
© getty
Gianluigi Buffon (Italien, 159): Der Keeper und amtierende Kapitän der Azurri hütet seit 1997 das Gehäuse der Italiener. Besonders erfolgreich gelang ihm das bekanntermaßen 2006, als er in Deutschland Weltmeister wurde
© getty
Vitalijs Astafjevs (Lettland, 166): Nicht leicht zu schreiben, aber es lohnt sich: Der gute Mann gehörte eine halbe Ewigkeit zum Inventar der lettischen Auswahl. Lange war er sogar Europas Rekordnationalspieler, doch dann kam San Iker angeflogen
© getty
Iker Casillas (Spanien, 167): Der Rekord-Rekordspieler hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Weltmeister, Europameister (2x) und - wie auch sonst - gleich 5 Mal Welttorhüter (2008-2012)