Diskutieren
1 /
© getty
Cristiano Ronaldo: Weltfußballer, Symbolfigur, Hoffnungsträger und tragischer Held im EM-Gruppenspiel gegen Österreich
© getty
Das Drama nahm in der 79. Minute seinen Lauf, als CR7 vom Punkt scheiterte. Ausgerechnet in dem Spiel, in dem er zum Rekordnationalspieler Portugals wurde
© getty
"Ey, Cris! Das war Absicht, oder?" Österreichs Prödl im Plausch mit CR7 nach dessem verschossenen Elfer
© getty
Vermeintliches Tor: Ronaldo trifft kurz darauf doch noch per Kopf...
© getty
...allerdings stand er zuvor im Abseits. Der Treffer zählte also nicht und aus CR7 wurde CR0
© getty
Nach dem Spiel zeigte Ronaldo sich zumindest verständnisvoll. Einem Flitzer genehmigte er ein Selfie...
© getty
... und dieser bedankte sich bestmöglich
© getty
Nur um anschließend vor Freude und Begeisterung sein Idol auf dem Platz getroffen zu haben fast zusammenzubrechen
© getty
Am Ende holte Portugal wieder nur ein Punkt und CR7 stand ziemlich alleine da
© getty
Natürlich ließ sich die internationale Presse über Ronaldos Fauxpas aus
© getty
"Ronaldos besch... Nacht", titelt der "Mirror". Besser kann man's wohl kaum beschreiben
© getty
Die Bildauswahl war natürlich ein Leichtes
© getty
Die BBC zeigt auf, von wo CR7 es überall versuchte, seine CR0-Status zu verlieren
© getty
Nette Bildauswahl, die Zweite
© getty
Natürlich war Ronaldo auch in seiner Heimat Thema Nummer 1. Gut, das ist er allerdings immer
© getty
Die Franzosen der "L'Equipe" schaffen zum Abschluss die perfekte Symbiose aus Bild und Überschrift

Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale