Diskutieren
1 /
© getty
Beim VfB Stuttgart regiert der pure Frust: Nach gutem Start fiel der VfB gegen Mainz zuhause auseinander und verlor hochverdient mit 1:3
© getty
Damit waren die Schwaben sogar noch gut bedient - und mussten sich anschließend eine Standpauke der eigenen Fans gefallen lassen
© getty
Die Polizei musste vor Ort für Ordnung sorgen. Einige Anhänger hatten angeblich auch versucht, in den Kabinentrakt des Stadions einzudringen, die Spieler wurden in die Katakomben geleitet
© getty
Schon kurz nach Spielende stürmten die Anhänger in Massen den Rasen und teilten dem Team den eigenen Unmut mit. Es war eine seltsame Mischung aus Verzweiflung und Hoffnung
© getty
Wobei die Verzweiflung regierte: Der VfB muss am 34. Spieltag in Wolfsburg gewinnen und dann auf Frankfurter Schützenhilfe hoffen, um nicht direkt abzusteigen
© getty
Bei den Fans sorgt diese Aussicht auf jede Menge Ratlosigkeit. Die Spieler stellten sich dem Anhang...
© getty
...auch wenn die Stimmung teilweise mehr als angespannt war
© getty
So manche VfB-Anhänger haben die eigene Mannschaft offenbar schon komplett abgeschrieben
© getty
Auf Spieler-Seite war vor allem Kevin Großkreutz deutlich mitgenommen. Der Ex-Dortmunder gab nach dem Spiel ein emotionales Interview und entschuldigte sich bei den Fans
© getty
Doch Trost finden heute in Stuttgart wohl nur die wenigsten

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.