Diskutieren
1 /
© getty
Bundestrainer Löw hat auch vor der EM 2016 vier Spieler von der Liste streichen müssen. Wir werfen einen Blick auf sämtliche Streichkandidaten der letzten Turniere
© getty
Die EM 2008 in Österreich und der Schweiz ist Löws erstes Turnier als Cheftrainer. Für die Vorbereitung nominiert er bewusst 26 Spieler
© getty
Nach einem Testspiel gegen Weißrussland müssen deshalb drei Spieler die Koffer packen. Dazu gehören Patrick Helmes und...
© getty
... der Schalker Jermaine Jones
© getty
Auch für Marko Marin ist Endstation. Minimale Unterschiede haben den Ausschlag gegeben, erklärt Löw. Doch das System der Streichliste ist geboren und wird Usus
© getty
Zur Vorbereitung auf die WM 2010 nimmt Löw sogar 27 Spieler mit. Doch das Verletzungspech nimmt dem Bundestrainer die Entscheidung fast ab. Ballack, Träsch und Westermann müssen passen. Nur Andreas Beck wird gestrichen
© getty
Gleiches Spiel zwei Jahre später bei der EM in der Ukraine und Polen. 27 Akteure kommen ins Camp mit, vier müssen vorher wieder gehen. Einer davon ist der Stuttgarter Cacau
© getty
Da schau her! Auch das Supertalent Draxler musst vor der EM die Koffer packen
© getty
Während Lars Bender mit zur EM fährt, reicht es für seinen Bruder Sven (l.) nicht
© getty
Im Tor vertraut Löw auf Manuel Neuer, Tim Wiese und Ron-Robert Ziele. Den damals 20-jährigen Keeper Marc-Andre ter Stegen schickt er nach Hause
© getty
Vor der WM in Brasilien wird's etwas unübersichtlicher. Der Bundestrainer nominiert zunächst 30 Spieler. Nach einem Test gegen Polen fallen drei Spieler raus. Der Schalker Max Meyer, ...
© getty
...sein Teamkollege Leon Goretzka und...
© getty
...der lange verletzte Marcell Jansen. Zudem ersetzt der Gladbacher Christoph Kramer den Augsburger Andre Hahn
© getty
Da sich Lars Bender im Trainingslager in Südtirol verletzt, bleiben zwei Streichkandidaten. Kevin Volland kann nicht überzeugen und muss nach Hause. Gleiches gilt für ...
© getty
...den Dortmunder Marcel Schmelzer (r.)
© getty
Kurios ist die Geschichte um Shkodran Mustafi. Ihn streicht Löw zunächst. Nach der Verletzung von Marco Reus wird der Verteidiger allerdings zurückgeholt und kommt zu drei Einsätzen
© getty
Nur zwei Jahre später, bei der EM 2016, muss Reus erneut passen. Löw streicht ihn unmittelbar vor dem Turnier aufgrund von anhaltenden Adduktorenproblemen aus dem Kader
© getty
Auch bei Bellarabi nimmt ihm die medizinische Abteilung die Entscheidung eigentlich ab. Der Flügelflitzer plagt sich mit einer Zerrung herum und scheint nicht richtig fit zu werden
© getty
Sebastian Rudy gilt als einer der großen Verlierer der Entscheidung 2016. Er ist nicht verletzt und wird dennoch gestrichen
© getty
Mit der Streichung von Julian Brandt hingegen wird fast gerechnet. Er schnuppert beim DFB im Testspiel gegen die Slowakei erstmals rein und wird vor der EM nach Hause geschickt

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.