Die größten Comebacks im Europapokal

 
Die Champions League hat ein weiteres spektakuläres Comeback erlebt. Doch neben dem Sieg vom AS Rom gegen den FC Barcelona gab es in der Historie noch manch andere Aufholjagd - SPOX zeigt die größten.
© getty
Die Champions League hat ein weiteres spektakuläres Comeback erlebt. Doch neben dem Sieg vom AS Rom gegen den FC Barcelona gab es in der Historie noch manch andere Aufholjagd - SPOX zeigt die größten.
AS Rom - FC Barcelona (CL-Viertelfinale 2018): 3:0 (Hinspiel: 1:4) - Das jüngste Kapitel der spektakulären Aufholjagden. Barcelona schien nach dem Hinspiel bereits sicher weiter, bevor der AS Rom im Rückspiel aufdrehte und den Mitfavoriten ausschaltete.
© getty
AS Rom - FC Barcelona (CL-Viertelfinale 2018): 3:0 (Hinspiel: 1:4) - Das jüngste Kapitel der spektakulären Aufholjagden. Barcelona schien nach dem Hinspiel bereits sicher weiter, bevor der AS Rom im Rückspiel aufdrehte und den Mitfavoriten ausschaltete.
FC Barcelona - Paris Saint-Germain (CL-Achtelfinale 2017): 6:1 (Hinspiel: 0:4) - Das unfassbarste Comeback der Europapokalgeschichte! Im Camp Nou dreht Barca durch ein Tor in der 96. Minute einen Vier-Tore-Rückstand.
© getty
FC Barcelona - Paris Saint-Germain (CL-Achtelfinale 2017): 6:1 (Hinspiel: 0:4) - Das unfassbarste Comeback der Europapokalgeschichte! Im Camp Nou dreht Barca durch ein Tor in der 96. Minute einen Vier-Tore-Rückstand.
Bayern München - Juventus Turin (CL-Achtelfinale 2016): 4:2 n.V. (Hinspiel 2:2) - Bayern lief früh einem 0:2 hinterher, doch in der Nachspielzeit gelang Müller der Ausgleich. Die Verlängerung brachte die FCB-Tore drei und vier zum spektakulären Sieg.
© getty
Bayern München - Juventus Turin (CL-Achtelfinale 2016): 4:2 n.V. (Hinspiel 2:2) - Bayern lief früh einem 0:2 hinterher, doch in der Nachspielzeit gelang Müller der Ausgleich. Die Verlängerung brachte die FCB-Tore drei und vier zum spektakulären Sieg.
FC Barcelona - FC Chelsea (CL-Viertelfinale 2000): 5:1 n.V. (Hinspiel: 1:3) - Die Blues vor der Ära Abramovich brachten den großen FCB ins Wanken. Die Katalanen retteten sich im Rückspiel in die Verlängerung, wo Rivaldo und Figo den Sack zumachten.
© getty
FC Barcelona - FC Chelsea (CL-Viertelfinale 2000): 5:1 n.V. (Hinspiel: 1:3) - Die Blues vor der Ära Abramovich brachten den großen FCB ins Wanken. Die Katalanen retteten sich im Rückspiel in die Verlängerung, wo Rivaldo und Figo den Sack zumachten.
Karlsruher SC - FC Valencia (2. Runde, UEFA Cup 1993): 7:0 (Hinspiel: 1:3) - "Das ist nicht möglich, es ist unfassbar!" Jörg Dahlmann kommentierte legendär, während sich Euro-Eddy unsterblich machte. Vier Treffer erzielte Schmidt beim 7:0-Sieg.
© getty
Karlsruher SC - FC Valencia (2. Runde, UEFA Cup 1993): 7:0 (Hinspiel: 1:3) - "Das ist nicht möglich, es ist unfassbar!" Jörg Dahlmann kommentierte legendär, während sich Euro-Eddy unsterblich machte. Vier Treffer erzielte Schmidt beim 7:0-Sieg.
Manchester United - Olympiakos Piräus (CL-Achtelfinale 2014): 3:0 (Hinspiel: 0:2) - ROBIN VAN PERSIE! Der Niederländer sorgte mit seinem Hattrick im Old Trafford für den Einzug ins Viertelfinale.
© getty
Manchester United - Olympiakos Piräus (CL-Achtelfinale 2014): 3:0 (Hinspiel: 0:2) - ROBIN VAN PERSIE! Der Niederländer sorgte mit seinem Hattrick im Old Trafford für den Einzug ins Viertelfinale.
Bayer Leverkusen - Espanyol Barcelona (UEFA-Cup-Finale 1988): 6:5 n.E. (Hinspiel: 0:3) - Mit drei Toren egalisierte Bayer den Hinspiel-Rückstand, dann lag Bayer im Elfmeterschießen wieder 0:2 zurück. Doch Vollborn und die Latte bescherten Bayer den Titel.
© getty
Bayer Leverkusen - Espanyol Barcelona (UEFA-Cup-Finale 1988): 6:5 n.E. (Hinspiel: 0:3) - Mit drei Toren egalisierte Bayer den Hinspiel-Rückstand, dann lag Bayer im Elfmeterschießen wieder 0:2 zurück. Doch Vollborn und die Latte bescherten Bayer den Titel.
Borussia Dortmund - FC Malaga (CL-Viertelfinale 2013): 3:2 (0:0) - Mit dem 1:2, das nach 90 Minuten auf der Anzeigetafel prangte, war der BVB draußen. Doch Marco Reus und Felipe Santana trafen in einer wahnsinnig kuriosen Verlängerung zum 3:2-Endstand.
© getty
Borussia Dortmund - FC Malaga (CL-Viertelfinale 2013): 3:2 (0:0) - Mit dem 1:2, das nach 90 Minuten auf der Anzeigetafel prangte, war der BVB draußen. Doch Marco Reus und Felipe Santana trafen in einer wahnsinnig kuriosen Verlängerung zum 3:2-Endstand.
FC Chelsea - Paris Saint-Germain (Viertelfinale 2014): 2:0 (Hinspiel: 1:3) - Ein von David Luiz (damals noch bei Chelsea) und Pastore in der 93.! Das Duell schien entschieden. Sechs Tage später drehten Schürrle und Ba (86.!) den Spieß um.
© getty
FC Chelsea - Paris Saint-Germain (Viertelfinale 2014): 2:0 (Hinspiel: 1:3) - Ein von David Luiz (damals noch bei Chelsea) und Pastore in der 93.! Das Duell schien entschieden. Sechs Tage später drehten Schürrle und Ba (86.!) den Spieß um.
Liverpool FC - AC Milan (CL-Finale 2005): 6:5 n.E. - Die ersten Pool-Fans waren bereits gegangen, da Milan zur Pause mit 3:0 führte. Nichts werden sie je mehr bereut haben, denn die Reds glichen innerhalb von 6 Minuten aus und siegten im Elfmeterschießen.
© getty
Liverpool FC - AC Milan (CL-Finale 2005): 6:5 n.E. - Die ersten Pool-Fans waren bereits gegangen, da Milan zur Pause mit 3:0 führte. Nichts werden sie je mehr bereut haben, denn die Reds glichen innerhalb von 6 Minuten aus und siegten im Elfmeterschießen.
Bayer 05 Uerdingen - Dynamo Dresden (Viertelfinale, Europapokal der Pokalsieger 1986): 7:3 (Hinspiel: 0:2) - Ein 1:3-Rückstand zur Pause - eigentlich war die Messe längst gelesen. Doch 6 Tore in 29 Minuten sorgten für das berühmte "Wunder von Grotenburg".
© getty
Bayer 05 Uerdingen - Dynamo Dresden (Viertelfinale, Europapokal der Pokalsieger 1986): 7:3 (Hinspiel: 0:2) - Ein 1:3-Rückstand zur Pause - eigentlich war die Messe längst gelesen. Doch 6 Tore in 29 Minuten sorgten für das berühmte "Wunder von Grotenburg".
AS Monaco - Real Madrid (CL-Viertelfinale): 3:1 (Hinspiel: 2:4) - Pierluigi Collina pfiff das Rückspiel im Fürstentum ... und sah die Legenden um Zidane und Ronaldo untergehen. Dabei hatte Raul die Königlichen bereits in Führung geschossen.
© getty
AS Monaco - Real Madrid (CL-Viertelfinale): 3:1 (Hinspiel: 2:4) - Pierluigi Collina pfiff das Rückspiel im Fürstentum ... und sah die Legenden um Zidane und Ronaldo untergehen. Dabei hatte Raul die Königlichen bereits in Führung geschossen.
Deportivo La Coruna - AC Milan (CL-Viertelfinale 2004): 4:0 (Hinspiel: 1:4) - Freud und Leid liegen so eng beieinander. Valeron bejubelte seinen Treffer, während Milan kollektiv in die Röhre guckte. Depor kegelte Carlo Ancelotti aus der CL.
© getty
Deportivo La Coruna - AC Milan (CL-Viertelfinale 2004): 4:0 (Hinspiel: 1:4) - Freud und Leid liegen so eng beieinander. Valeron bejubelte seinen Treffer, während Milan kollektiv in die Röhre guckte. Depor kegelte Carlo Ancelotti aus der CL.
1. FC Kaiserslautern - Real Madrid (Viertelfinale, UEFA Cup 1982): 5:0 (Hinspiel: 1:3) - Zwei Tore von Friedhelm Funkel eröffneten den Reigen, drei Real-Platzverweise später versohlten die Roten Teufel dem Weißen Ballett gehörig den Allerwertesten.
© imago
1. FC Kaiserslautern - Real Madrid (Viertelfinale, UEFA Cup 1982): 5:0 (Hinspiel: 1:3) - Zwei Tore von Friedhelm Funkel eröffneten den Reigen, drei Real-Platzverweise später versohlten die Roten Teufel dem Weißen Ballett gehörig den Allerwertesten.
Bayern München - FC Porto (CL-Viertelfinale 2015): 6:1 (Hinspiel 1:3) - Nach zehn Minuten im Estado do Dragao liefen die Münchner bereits einem 0:2-Rückstand hinterher. Im Rückspiel war nach 40 Minuten (5:0 durch Lewandowski) aber alles klar.
© getty
Bayern München - FC Porto (CL-Viertelfinale 2015): 6:1 (Hinspiel 1:3) - Nach zehn Minuten im Estado do Dragao liefen die Münchner bereits einem 0:2-Rückstand hinterher. Im Rückspiel war nach 40 Minuten (5:0 durch Lewandowski) aber alles klar.
Feyenoord Rotterdam - VfB Stuttgart (1. Runde, UEFA Cup 1998): 0:3 (Hinspiel: 3:1) -"Wir wussten vorher, dass die Zeit der Deutschen vorbei ist", so Feyenoord-Coach Beenhakker nach dem Hinspiel. Balakow, Djordjevic und Bobic belehrten ihn eines Besseren
© getty
Feyenoord Rotterdam - VfB Stuttgart (1. Runde, UEFA Cup 1998): 0:3 (Hinspiel: 3:1) -"Wir wussten vorher, dass die Zeit der Deutschen vorbei ist", so Feyenoord-Coach Beenhakker nach dem Hinspiel. Balakow, Djordjevic und Bobic belehrten ihn eines Besseren
Werder Bremen - Spartak Moskau (2. Runde, UEFA Cup 1987): 6:2 n.V. (Hinspiel: 1:4) - Den Comeback-Experten aus der Hansestadt gelangen gleich vier spektakuläre Europapokal-Aufholjagden. Den Anfang nahmen die Weser-Wunder mit dem 6:2 gegen Spartak Moskau
© getty
Werder Bremen - Spartak Moskau (2. Runde, UEFA Cup 1987): 6:2 n.V. (Hinspiel: 1:4) - Den Comeback-Experten aus der Hansestadt gelangen gleich vier spektakuläre Europapokal-Aufholjagden. Den Anfang nahmen die Weser-Wunder mit dem 6:2 gegen Spartak Moskau
Werder Bremen - Dynamo Berlin (Europapokal der Landesmeister 1988): 5:0 (Hinspiel 0:3) - "Kommt endlich raus, ihr Feiglinge" brüllte Burgsmüller durch die geschlossene Tür der Gästekabine. Dynamo kam - und erlebte ein wahres Debakel
© getty
Werder Bremen - Dynamo Berlin (Europapokal der Landesmeister 1988): 5:0 (Hinspiel 0:3) - "Kommt endlich raus, ihr Feiglinge" brüllte Burgsmüller durch die geschlossene Tür der Gästekabine. Dynamo kam - und erlebte ein wahres Debakel
FC Chelsea - SSC Neapel (CL-Achtelfinale 2012): 4:1 (Hinspiel: 1:3) - Chelsea kann Comebacks. "Das Auswärtstor gibt uns die Chance, das Ruder herumzureißen", hatte Villas-Boas nach dem Hinspiel betont. Er wurde von Di Matteo ersetzt, behielt aber Recht...
© getty
FC Chelsea - SSC Neapel (CL-Achtelfinale 2012): 4:1 (Hinspiel: 1:3) - Chelsea kann Comebacks. "Das Auswärtstor gibt uns die Chance, das Ruder herumzureißen", hatte Villas-Boas nach dem Hinspiel betont. Er wurde von Di Matteo ersetzt, behielt aber Recht...
Werder Bremen - RSC Anderlecht (CL-Vorrunde 1993) 5:3 - Das dritte Wunder von der Weser feierte Werder in der Gruppe gegen Anderlecht. Lange lag Bremen mit 0:3 hinten, dann schossen sich die Bremer mit fünf Toren in 23 Minuten in die Geschichtsbücher.
© getty
Werder Bremen - RSC Anderlecht (CL-Vorrunde 1993) 5:3 - Das dritte Wunder von der Weser feierte Werder in der Gruppe gegen Anderlecht. Lange lag Bremen mit 0:3 hinten, dann schossen sich die Bremer mit fünf Toren in 23 Minuten in die Geschichtsbücher.
Werder Bremen - Olympique Lyon (3. Runde, UEFA Cup 1999): 4:0 (Hinspiel: 0:3) - Lyon trat zu defensiv auf und wurde von Werder an die Wand gespielt. Andi Herzog (1 Tor, 2 Vorlagen) war Matchwinner, das letzte Tor erzielte ein damals 21-jähriger Pizarro.
© getty
Werder Bremen - Olympique Lyon (3. Runde, UEFA Cup 1999): 4:0 (Hinspiel: 0:3) - Lyon trat zu defensiv auf und wurde von Werder an die Wand gespielt. Andi Herzog (1 Tor, 2 Vorlagen) war Matchwinner, das letzte Tor erzielte ein damals 21-jähriger Pizarro.
Borussia Mönchengladbach - Real Madrid (3. Runde, UEFA Cup 1985): 0:4 (Hinspiel: 5:1) - Die deutschen Teams waren nicht immer die Lachenden: Vor 21 Jahren zeigte Real Madrid Gladbach im Rückspiel die Grenzen auf und warf die Fohlen aus dem UEFA Cup.
© imago
Borussia Mönchengladbach - Real Madrid (3. Runde, UEFA Cup 1985): 0:4 (Hinspiel: 5:1) - Die deutschen Teams waren nicht immer die Lachenden: Vor 21 Jahren zeigte Real Madrid Gladbach im Rückspiel die Grenzen auf und warf die Fohlen aus dem UEFA Cup.
FC Barcelona - AC Milan (CL-Achtelfinale 2013): 4:0 (Hinspiel: 0:2) - Nach der 0:2-Pleite im San Siro war es einmal mehr Messi, der seine Katalanen in die Erfolgsspur führte. Sein Doppelpack egalisierte das Ergebnis bereits zur Halbzeit.
© getty
FC Barcelona - AC Milan (CL-Achtelfinale 2013): 4:0 (Hinspiel: 0:2) - Nach der 0:2-Pleite im San Siro war es einmal mehr Messi, der seine Katalanen in die Erfolgsspur führte. Sein Doppelpack egalisierte das Ergebnis bereits zur Halbzeit.
Manchester United - Bayern München (CL-Finale 1999) 2:1 - Eine der bittersten Stunden des FCB. Bayern hielt das 1:0 von Mario Basler bis zur Nachspielzeit, doch dort entrissen Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjaer den Deutschen den Henkelpott.
© getty
Manchester United - Bayern München (CL-Finale 1999) 2:1 - Eine der bittersten Stunden des FCB. Bayern hielt das 1:0 von Mario Basler bis zur Nachspielzeit, doch dort entrissen Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjaer den Deutschen den Henkelpott.
1 / 1
Werbung
Werbung