Diskutieren
1 /
© getty
Style ist alles! Chris Froome checkt vor dem Start seine Sonnenbrille
© getty
Die Fans am Rande spielen Cheerleader - Froome im gelben Trikot ist mittendrin im Geschehen
© getty
Keine Etappe ohne ein spektakuläres Panorama! Die Gruppe fährt aufs Milau Viaduct zu
© getty
Auch Frankreichs Präsident Francois Hollande nimmt am Rennen teil, scheut aber die Anstrengung und lässt sich umherfahren
© getty
Geschafft! Stephen Cummings fährt als erster durchs Ziel und ballt die Fäuste
© getty
13. ETAPPE: Nach dem gestrigen Regentag radelten die Fahrer wieder unter strahlendem Sonnenschein, nur unterbrochen durch eine kurze Tunnelfahrt
© getty
Auch die Fans zeigten sich wieder deutlich freizügiger
© getty
Passend zum sonnigen Wetter zog das Peloton an einem noch sonnigeren Feld voller Helianthus annus vorbei
© getty
Greg Van Avermaet kam also nicht nur als Erster ins Ziel, sondern auch mit einer besonders sonnigen Stimmung
© getty
Nur Deutschlands John Degenkolb war am Ende völlig fertig und sichtlich enttäuscht über seinen vierten Platz
© getty
12. ETAPPE: Zum Start der nächsten Etappe wurden die Klassement-Führenden mit strahlendem Sonnenschein begrüßt
© getty
Ach mei, so eine Radtour ins Grüne ist einfach was Feines
© getty
Unangenehm wird es erst, wenn das Wetter plötzlich nicht mehr mitspielt
© getty
Auch die Fans an Strecke kämpfen mit den Witterungsbedingungen
© getty
Die Freude ist natürlich groß, wenn man wie Joaquim Rodriguez die verregnete Etappe schlussendlich gewinnt. Auch wenn der Blick leicht manisch wirkt
© getty
11. ETAPPE: Zum Start eines anstregenden Tages hat jeder Fahrer so seine ganz eigene Motivationsspritze
© getty
Und auch weiterhin begrüßt die Fahrer ein wunderschönes Panorama bei der Tour
© getty
Nur außerhalb der Städte kann einem so manch aufdringlicher Zuschauer gefährlich werden
© getty
...aber wenn man das Publikum auch mit so einem einladenden Outfit für sich begeistert
© getty
Auf der anderen Seite wird Chris Froome zum Schluss der Etappe nicht nur mit Gelb beschenkt, sondern auch mit hübschen Damen, die beim Einkleiden behilflich sind
© getty
10. ETAPPE: Alberto Contador hat jetzt noch gut lachen. Vor 167 km Radeln schauen andere Menschen nicht so entspannt
© getty
Neues Team, neue Bräuche: MTN-Quhubeka-Fahrer Janse van Rensburg macht's sich beim Barbier gemütlich, um schön aerodynamisch ins Rennen zu starten
© getty
Ob sich die Fahrer auch erinnern, wohin sie müssen? Das sind ja fast schon italienische Verhältnisse...
© getty
Contador hat schon lange keine Grund mehr, sich zu freuen. Umso mehr freut sich Tagessieger Christopher Froome...
© getty
...der sich nun neben den zwei französischen Augenweiden feiern lassen darf.
© getty
ETAPPE 9: Teamzeitfahren! Sieht schon immer witzig aus, wie die Teams sich gegenseitig verfolgen (hier Bretagne-Seche Environnement)
© getty
Team MTN-Qhubeka operiert ebenfalls nach dem Motto: "Ich kriech' dir in den Auspuff!"
© getty
Die Männer von BMC Racing scheinen das Prinzip nicht so ganz verstanden zu haben
© getty
Oder sie haben es einfach besser verstanden als alle anderen
© getty
Mark Cavendish hatte sein Team wohl schon verloren
© getty
Christopher Froome, so könnte man meinen, schloss sich dem falschen Team an
© getty
8. ETAPPE: Los geht's auf der Strecke zwischen Rennes und Mur-de-Bretagne! Hier kommt der Geheimfavorit...
© getty
Okay, es fuhren auch echte Menschen. Wie hier zum Beispiel Chris Froome, erstmals im Gelben Trikot. Und diese Kulisse...
© getty
Während die Fahrer sich abstrampeln, genießen die Zuschauer etwas Wein und die Aussicht - nett
© getty
Alexis Vuillermoz sorgt für den ersten französischen Etappensieg bei der Tour 2015
© getty
Chris Froome übernimmt das Gelbe Trikot
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com