Diskutieren
1 /
© getty
21. ETAPPE: Christopher Froome gewinnt die 102. Tour de France! Nach seiner Triumphfahrt über die Champs Elysees wird der Champion von seinen Teamkollegen über die Ziellinie geleitet...
© getty
...und ist endlich am Ziel seiner Träume angekommen: Zum zweiten Mal Tour-Gesamtsieger!
© getty
Zieh, Tiger! Den packenden Schlussakkord kann Andre Greipel für sich entscheiden - sein vierter Etappensieg auf dieser Tour!
© getty
Traditionell war die letzte Etappe der Tour wieder ein Sightseeingprogramm durch das wunderschöne Paris. Ob über Champs Elysees...
© getty
...oder einmal um den Arc de Triomphe...
© getty
...nicht zu vergessen der Mona Lisa im Louvre zu winken...
© getty
...und auch der Eiffelturm darf natürlich nicht fehlen. Nur der Himmel spielte nicht so richtig mit
© getty
20. ETAPPE: Es ist (noch nicht ganz) amtlich: Christopher Froome holt sich den Gesamtsieg der Tour de France
© getty
Aber nicht den Tagessieg! Den schnappte sich Thibaut Pinot
© getty
Froome hatte einen letzten Schlussspurt: Der Gesamtführende warf am Ende noch einmal alles in die Waagschale
© getty
Dann noch einmal der Blick zurück auf die Leinwand und die Gewissheit: Ja, es reicht!
© getty
Dieser Fan scheint den perfekten Platz gefunden zu haben - zum Schauen und Bräunen
© getty
Doch nicht alle Fans hatten sich im Griff. Einige Zuschauer behinderten die Fahrer wieder einmal auf der Strecke
© getty
Fraglich, ob Pinot diese Dusche freiwillig nahm. Immerhin: Im Gegensatz zu Froome, der zuletzt mit einem Urin-Becher beworfen war, ist es beim Franzosen nur Wasser
© getty
19. ETAPPE: Berge, Grün, Natur - landschaftlich bietet die Tour mal wieder alles, was das Herz begehrt
© getty
Heli is watching you! Froome lässt sich nicht beeindrucken und behält das Gelbe Trikot
© getty
Einen Freifahrtsschein hat man auch als bunt gekleideter Zuschauer nicht. Die Ordner lassen nichts anbrennen und schützen die Fahrer
© getty
Mein Hut, der hat ein Fahrrad, sonst wär' es nicht mein Hut! Dieser Fan überzeugt mit besonders ausgefallener Kopfbedeckung
© getty
Am Ende des Tages darf Nibali jubeln. Der Italiener sichert sich den Etappensieg. Seine Radlerhose gewährt derweil... äh... tiefe Einblicke
© getty
18. ETAPPE: Gentlemen's Agreement? Nairo Quintana und Christopher Froome übten sich vor dem Start im Handshake
© getty
Vielleicht waren sich die Kontrahenten auch nur bezüglich des Wetters einig: Wieder einmal traumhaftes Panorama auf der Strecke
© getty
Gutes Teamwork: Sprinter Joaquim Rodriguez und Team harmonierten prächtig - auch bei der Getränkeübergabe
© getty
Doch auch an dubiosen Orten kamen die Fahrer vorbei. Zum Beispiel bei diesem seltsamen Gefährt: Eine Mischung aus Batmobil und Pacman?
© getty
Laissez-faire: Gefühlte fünf Minuten vor Ankunft der Fahrer bastelten die Streckenposten noch eben die Ziellinie auf die Straße
© getty
Zuvor kämpfte sich das Feld weiter durch wunderschöne Streckenabschnitte
© getty
Beim letzten Anstieg war schließlich viel Lenkarbeit gefragt
© getty
Abseits der Strecke zeigte sich Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy unter den Tour-Fans und wurde gefeiert
© getty
Nur ein Franzose wurde vom Publikum noch mehr gefeiert: Der französische Etappensieger Romain Bardet
© getty
17. ETAPPE: Jaaaaaaaaaa! Jaaaaaaaaaa? Ja! Jubeln war angesagt in Pra Loup - der fünfte Etappensieg für die Deutschen
© getty
Stolz, purer Stolz. Sieger Simon Geschke weinte vor Glück. Wie die Mädels beim Küsschen wohl seinen Bart fanden?
© getty
Am Start hatte sich Geschke noch erfolgreich versteckt, dann aber zwei Anstiege im Solo-Ritt bewälltigt
© getty
Atemberaubend die Kulisse in den französischen Alpen...
© getty
... weitere Beispiele gefällig? Kleine Badepause wäre bei der Hitze schon drin!
© getty
16 ETAPPE: So langsam wird es ernst: Wie das Terrain eindrucksvoll beweist, nähert sich der Tour-Tross auf direktem Wege den Alpen
© getty
Und wo man hinauf muss - da muss man auch wieder hinunter. Bob Jungels führt eine Ausreißergruppe mit Affenzahn in die Kurve
© getty
Ahoi, Kameraden! Wie man auf etwas anderem Wege die Pässe erklimmen kann, macht dieser Fan vor. Nachahmung nur bedingt geboten!
© getty
Jubeln durfte von den Ausreißern übrigens Ruben Plaza. Peter Sagan blieb mal wieder nur Rang zwei
© getty
Gelb am Ende des Tunnels: Spitzenreiter Chris Froome verteidigte sein Maillot Jaune souverän. Aber es wird ja auch erst am Mittwoch so richtig ernst. Davor - herrlich! Der letzte Ruhetag
© getty
15. ETAPPE: Zwei Deutsche an der Spitze: Andre Greipel und John Degenkolb
© getty
Chris Froome dagegen sieht man hier nicht nur die Erschöpfung, sondern wohl auch etwas Enttäuschung an
© getty
Der Brite erlebte bei weitem keinen guten Tag - ganz im Gegensatz zu Greipel
© getty
Die Kühe sind erstaunt: Was machen die denn da?
© getty
Die Fahrer werden immer beobachtet - selbst aus der Luft
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com