Diskutieren
1 /
© getty
Da können Gervinho und Co. nur hinterherschauen. Marcos Alonso Mendoza schießt das bejubelt sein 2:0 aus der 18. Minute
© getty
Was hier, wie eine schmerzhafte Zahn-OP aussieht, ist eigentlich nur der Torjubel von Jose Basanta
© getty
Die Fans des AS Rom verlassen nach dem 3:0 für den Gast das Stadion
© getty
Kevin Kuranyi zeigt gegen Neapel vollen Körpereinsatz
© getty
Man sieht es Manolo Gabbiadini, dass es gegen eisenharte Moskauer geht. Die Russen gehen ganz schön auf die Knochen
© getty
Lukasz Teodorczyk bejubelt das zwischenzeitliche 2:0 gegen den FC Everton
© getty
Romelu Lukaku sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich, konnte die 5:2 Niederlage am Ende jedoch nicht verhindern
© getty
Die Turiner müssen im heimischen Olimpico di Torino einen 0:2 Rückstand aufholen und rennen Hulk und Co. am Anfang nur hinterher
© getty
Die größte Chance vereitelte dann Ezequiel Garay auf der Linie
© getty
Bas Dost hat in Mailand die erste große Chance gegen den Gastgeber. Juan Pablo Carrizo ist in dieser Situation aber der Bessere
© getty
Aber natürlich spielen auch die Mailänder nach vorne. Immerhin müssen sie einen 3:1-Rückstand aufholen. Hier hat Robin Knoche alle Mühe mit Mauro Icardi
© getty
Nach feiner Vorarbeit von de Bruyne verwandelt Daniel Caligiuri zum 1:0. Damit scheint der VfL fast sicher durch
© getty
Obwohl eigentlich schon alles gegessen war, ging Hernanes noch einmal bei seinem Landsmann Luis Gustavo auf Tuchfühlung
© getty
Nachdem Inter dann aber doch noch der Augleich gelang, war es an dem Lord die Partie zu entscheiden. Mit seinem 2:1 schoss er Wolfsburg zum Sieg und zum souveränen Einzug ins Viertelfinale
© getty
Gökhan Töre und seine Kollegen von Besiktas müssen daheim einen 1:2-Rückstand umbiegen. Dementsprechend stürmisch beginnen si
© getty
Beim Spiel gegen Dnipro Dnipropetrovsk geht es für Ajax um alles. Das Anrennen der ersten Hälfte wird auch nicht belohnt. Es bleibt beim 0:0 zur Pause
© getty
Nach dem 1:0 gibt es Amsterdam nur noch Stückwerk zu bestaunen. Es heißt also Verlängerung
© getty
Und da erwischte Dnipros' Kapitän Yevhen Konoplyanka Ajax eiskalt. Sein 1:1 bedeutete das Aus für den Favoriten, obwohl die noch zum 2:1 trafen
© getty
Auch in Sevilla trennen sich beide Teams zur Pause 0:0. Um weiter zu kommen muss der Gastgeber jetzt aber langsam mal auf die Tube drücken. Das Hinspiel wurde mit 3:1 verloren
© getty
Obwohl es die Spieler von Villarreal mit allen Mitteln versuchten, gegen Sevilla war an diesem Abend kein Kraut gewachsen. Der Vorjahres-Sieger gewann 2:1 und zog souverän in die nächste Runde ein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.