Diskutieren
1 /
© getty
Im Rampenlicht standen zunächst nicht die beiden Kämpfer: Für die nötige Einstimmung auf den Kampf sorgte Jan Delay
© getty
In seiner Heimatstadt lieferte der Entertainer mit "St. Pauli" die passende musikalische Untermalung
© getty
Weniger passend, aber immer nicht weit, wenn es um Klitschko geht: Shannon (in diesem Fall "Cannon") Briggs
© getty
Nach kurzem Freundlichkeits-Ausrutscher dann auch wieder mit der altbekannten, zähnefletschenden Pose
© getty
Time to fight! Den ersten harten Schlag konnte Pulev mit seinem Jab landen...
© getty
... doch Wladimir Klitschko schüttelte sich nur kurz und zwang den Bulgaren anschließend dauerhaft in die Defensive
© getty
Lange konnte sich die Kobra nicht auf den Beinen halten - bereits in Runde eins schickte ihn Dr. Steel Hammer zum ersten Mal auf die Bretter
© getty
Pulev rettete sich oft in den Infight, doch entweder der Ringrichter...
© getty
...oder der Kameramann kamen dem Bulgaren in die Quere
© getty
Klitschko lieferte unbeeindruckt von den Nehmerqualitäten seines Gegners eine starke Leistung ab und brachte Schlag nach Schlag ins Ziel
© getty
So machte der Herausforderer noch weitere zwei Mal Bekanntschaft mit der Ringmatte...
© getty
...ehe der insgesamt vierte Niederschlag in Runde fünf den endgültigen K.o. brachte
© getty
Während für Kubrat Pulev also nur der Eisbeutel blieb...
© getty
...heißt der Champion im Schwergewicht weiterhin Wladimir Klitschko - und darf seine eindrucksvolle WM-Titelsammlung behalten

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.