Diskutieren
1 /
© getty
Hier ist er noch jung: Nicolas Anelka debütiert 1998 für die französische Nationalmannschaft und erzielt in 69 Spielen 14 Tore für die Equipe Tricolore
© getty
Bei Paris Saint-Germain beginnt die Karriere des Wandervogels. Nach einem Intermezzo bei den Gunners wechselt der junge Nicolas zu den Königlichen von Real Madrid
© getty
Auch mit den Bayern bekommt es Nicolas Anelka des Öfteren zu tun. Hier in der Champions League im Trikot von PSG
© getty
Der "französische Maradona", wie er wegen seinen perfekten Körpertäuschungen häufig genannt wird, gewinnt mit Real die Champions League, erfüllt die Erwartungen aber nicht
© getty
Auch in der Nationalmannschaft läuft es nicht immer rund für das Enfant terrible. 2002 wird er nach Differenzen mit Trainer Jacques Santini suspendiert
© getty
Auch mit dessen Nachfolger Raymond Domenech kommt Anelka nicht gut zurecht. "Va te faire enculer, sale fils de pute" soll er seinem Trainer in der Halbzeitpause gesagt haben
© getty
Nach seiner Real-Zeit geht es für Anelka neben Paris und Fenerbahce auch immer wieder auf die Insel
© getty
Die Premier League hat es dem Goalgetter offenbar angetan. Arsenal, Liverpool, Manchester City, Bolton Wanderers FC Chelsea und nun West Bromwich heißen seine Stationen
© getty
Bei Chelsea feiert er als Sturmpartner von Didier Drogba in 125 Spielen 38 Tore. Dann kommt der Ruf aus dem fernen Osten
© getty
Auch wenn es hier nicht so aussieht: Drogba und Anelka scheinen aneinander zu hängen. Auch bei Shanghai Shenhua sind die beiden Sturmpartner
© getty
In einem Jahr in China kommt Anelka jedoch nur auf 22 Spiele und drei Tore. Kurfristig ist er sogar Co-Trainer der Mannschaft
© getty
Privat läuft es dagegen rund für Bilal Abdul Salam, wie sich Anelka seit seiner Islam-Konvertierung 2004 nennt. 2007 heiratete er die belgische Tänzerin Barbara Tausia
© getty
Seit 2013 spielt er wieder in Europa bei Juventus Turin, wechselt aber nach nur zwei Einsätzen in fünf Monaten zu West Bromwich Albion
© getty
Zählt man alle Ablösesummen für ihn zusammen, kommt man auf 135 Millionen Euro. Rang zwei hinter Zlatan Ibrahimovic. Anelka spielte als Profi für zwölf verschiedene Teams