Diskutieren
1 /
© Getty
Deutschland - Schweden 4:4: Jerome Boateng durfte wegen der Verletzung von Marcel Schmelzer im Team bleiben und bearbeitete die Schweden mit allen Mitteln
© Getty
Vor dem Spiel gab es erst einmal eine Schweigeminute für den verstorbenen Helmut Haller
© Getty
Für Miro Klose lief es einmal mehr wie am Schnürchen. Schon in der 15. Minute traf er zum zweiten Mal
© Getty
Damit kommt er dem ewigen Rekord vom Bomber der Nation Gerd Müller immer, immer näher
© Getty
Da hat auch Jogi Löw seinen Spaß...
© Getty
Und die Schweden? Die lassen die Köpfe hängen und leisten keine Gegenwehr. Zlatan Ibrahimovic resigniert
© Getty
Kurz vor der Pause durfte sogar Per Mertesacker einen Treffer bejubeln
© Getty
Und plötzlich - wie aus dem Nichts - brachte Zlatan Ibrahimovic die Schweden zurück ins Spiel und es wurde nochmal richtig eng
© Getty
Kurz nach Ibras Treffer verkürzte Lustig bereits aus 2:4 - Manuel Neuer und Holger Badstuber sahen gar nicht gut aus
© Getty
Nun war er es ein richtiger Kampf. Deutschland stemmte sich dagegen, doch die Schweden kamen immer besser in die Partie
© Getty
Und dann das Unfassbare: In Minute 90+1 drischt Rasmus Elm das Leder tatsächlich noch zum 4:4-Ausgleich in die Maschen
© Getty
Unbändiger Jubel beim Held des Tages...
© Getty
...und dem kompletten schwedischen Team
© Getty
Jetzt waren es die Deutschen, die die Köpfe hängen ließen. Wahnsinn: Zum ersten Mal in der Geschichte verdaddelt ein DFB-Team eine Vier-Tore-Führung