Diskutieren
1 /
© spox
Red Bulls Technischer Direktor Adrian Newey (l.) hatte mit Abstand die kreativste Idee des Tages und erschien mit Taucherbrille zur Champagner-Dusche
© Getty
Mit dem Sieg in Yeongam sichert sich Sebastian Vettel nicht nur eine Flasche Champagner und einen schicken Pokal, sondern auch die Führung in der Fahrer-WM
© Getty
Gangnam Style in Yeongam! Schon vor dem Rennen war die Stimmung bei den Red-Bull-Piloten Vettel (r.) und Webber (l.) prächtig. Die Beiden starteten von Rang eins und zwei
© Getty
Spaß hatten auch die Sicherheitskräfte in Südkorea, die ebenfalls noch an ihrer Choreografie feilen...
© spox
Gleich in der ersten Kurve nach dem Start kassierte Sebastian Vettel (r.) seinen Teamkollegen Mark Webber auf der Innenbahn
© spox
Auch Fernando Alonso schob sich gleich beim Start an Lewis Hamilton vorbei auf den dritten Rang
© spox
In der ersten Runde abstellen musste sein Auto dagegen Nico Rosberg (r.), der von Kobayashi am rechten Hinterrad getroffen wurde
© spox
Auch Jenson Button war in den Unfall von Kobayashi und Rosberg verwickelt und hatte recht schnell Zeit, sich den Fragen der Journalisten zu widmen...
© spox
Nein, neben der Strecke fanden keine Sprint-Wettbewerbe statt. Aber nach Kobayashis Feldzug waren erst einmal Aufräumarbeiten angesagt...
© Getty
Danach wurde es aber etwas ruhiger. Bis auf Maldonado entschieden sich alle Fahrer für eine Zwei-Stopp-Strategie
© Getty
Red Bull ließ im gesamten Rennen über nichts anbrennen und fuhr den Doppelsieg souverän nach Hause
© Getty
Als erstes bedankte sich Vettel nach dem Rennen bei seinem Auto...
© Getty
...auf dem Podest gab's dann die typische Vettel-Sieger-Pose! Teamkollege Webber (l.) zieht den Hut und Alonso (r.) findet keinen Grund zum Lachen
© Getty
Verlierer des Rennens war aber nicht Alonso, sondern Lewis Hamilton (l.), der nach Startplatz drei nur auf Rang zehn die Ziellinie überquerte