Alles Gute, Boris Vukcevic

 
Boris, Boris, Boris: Nach dem schweren Unfall von Boris Vukcevic drückte ein ganzes Stadion seine Anteilnahme aus
© Getty
Boris, Boris, Boris: Nach dem schweren Unfall von Boris Vukcevic drückte ein ganzes Stadion seine Anteilnahme aus
Genesungswünsche auf der Anzeigetafel in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg
© Getty
Genesungswünsche auf der Anzeigetafel in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg
Auch die Augsburger Spieler zeigten ihre Solidarität, hier: Knowledge Musona (l.) und Torsten Oehrl
© Getty
Auch die Augsburger Spieler zeigten ihre Solidarität, hier: Knowledge Musona (l.) und Torsten Oehrl
Seit 2008 spielt Boris Vukcevic für Hoffenheim
© Getty
Seit 2008 spielt Boris Vukcevic für Hoffenheim
"You'll never walk alone" steht auf dem einen Plakat der Hoffenheimer "Frauen-Bewegung"
© Getty
"You'll never walk alone" steht auf dem einen Plakat der Hoffenheimer "Frauen-Bewegung"
"Alles für Boris", hieß das Motto. Auf dem Platz reichte es nur für ein 0:0. Doch wen interessiert das im Moment wirklich?
© Getty
"Alles für Boris", hieß das Motto. Auf dem Platz reichte es nur für ein 0:0. Doch wen interessiert das im Moment wirklich?
Am Freitagnachmittag war Boris Vukcevic auf dem Weg zum Training auf der B45 schwer verunglückt
© Getty
Am Freitagnachmittag war Boris Vukcevic auf dem Weg zum Training auf der B45 schwer verunglückt
Vukcevic kam auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem LKW. Warum es dazu kam, ist vollkommen unklar
© Getty
Vukcevic kam auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem LKW. Warum es dazu kam, ist vollkommen unklar
Der 22-Jährige zog sich schwere Kopfverletzungen zu, musste am Freitagabend notoperiert und ins künstliche Koma versetzt werden
© Getty
Der 22-Jährige zog sich schwere Kopfverletzungen zu, musste am Freitagabend notoperiert und ins künstliche Koma versetzt werden
Nicht nur Trainer Markus Babbel hofft, wieder den "echten" Boris Vukcevic im Kreise der Mannschaft begrüßen zu können
© Getty
Nicht nur Trainer Markus Babbel hofft, wieder den "echten" Boris Vukcevic im Kreise der Mannschaft begrüßen zu können
1 / 1
Werbung
Werbung