Diskutieren
1 /
© Getty
Den Anfang macht natürlich Goldmedaillengewinner Sebastian Brendel. Erst wird gejubelt...
© Getty
...dann gebissen. Macht man bei Olympia so...
© Getty
Come fly with me...
© Getty
Springreiten bedeutet in London grundsätzlich eine sensationelle Kulisse
© Getty
Über einen roten Doppeldeckerbus springen? Das gibt's nur bei den olympischen Spielen in London
© Getty
Die Erleichterung ist greifbar. Timo Boll sichert der deutschen Mannschaft mit seinem zweiten Sieg des Tages die Bronzemedaille
© Getty
Aufpassen Dimi! Das kann ins Auge gehen... Aber dann ging ja doch alles gut und die Deutschen holten Bronze
© Getty
Ganz einig sind sich Mohamed Farah und Kiplangar Koech offenbar nicht
© Getty
Manchmal ist Ringen einfach die reinste Freude...
© Getty
"Halt mich fest und lass mich nie wieder los." Die Brasilianerinnen Larissa und Juliana holten Bronze - besser als nichts
© Getty
Emotionaler feierten Kerri Walsh und Misty May-Treanor. Aber wer zum dritten Mal in Folge Gold gewinnt, der kann sich das auch leisten
© Getty
Ein Hauch von X-Games weht durch London: Die BMX-Fahrer sind dieses Mal auch mit von der Partie
© Getty
Siebenkämpferin Jessica Ennis hat ihr Gold schon sicher. Da kann sich England's Darling auch mal schick machen lassen
© Getty
Autsch, das tut doch weh! Verträgt sich ein Tritt in die Vorderfront eigentlich mit dem olympischen Geist?
© Getty
Der Intellektuelle unter den Point Guards: Tony Parker. Gegen Spanien verlor sein Team allerdings den Durchblick und kann jetzt die Sachen packen
© Getty
Benutzt man beim Tennis nicht eigentlich ganz andere Schläger? Oder hat es das boomende Volley-Hockey auch ins Programm geschafft?
© Getty
Laura Trott hat eine Goldmedaille auf dem Radl gewonnen - aber von Prinz Harry lässt auch sie sich gerne Tipps geben
© Getty
Bolt is on fire! Heute waren zwar nur die Halbfinals dran, aber er kam natürlich sicher durch. Gegen Yohan Blake werden das fantastische 200 Meter
© Getty
Der Mann im roten Leibchen ist kein Deutscher - könnte es aber sein. Die deutschen Volleyballer wurden von den Ungarn nämlich platt gemacht
© Getty
Und kurz vor Feierabend stopften die amerikanischen Baller die Boys aus Down Under aus. Warum macht Tyson Chandler das? Weil er es kann!
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.