Diskutieren
1 /
© Getty
SCHWEDEN -FRANKREICH 2:0: Die Schweden verabschieden sich mit einem Sieg aus dem Turnier. Franck Ribery (M.) wird von Zlatan Ibrahimovic (r.) in die Mangel genommen
© Getty
Hoch das Bein: Schwedens Andreas Granqvist (r.) und Frankreichs Adil Rami
© Getty
Klasse Technik! Zlatan Ibrahimovic erzielt das 1:0 per Seitfallzieher
© Getty
Schaut her, ich war's. Ibrahimovic feiert sich und sein Tor
© Getty
Sebastian Larsson zeigt vollen Einsatz
© Getty
Die Schweden feiern das 2:0 durch Sebastian Larsson
© Getty
ENGLAND - UKRAINE 1:0: England erkämpft sich einen knappen Sieg und wirft den Co-Gastgeber Ukraine raus. Jewhen Chatscheridi (r.) ist vor Danny Welbeck am Ball
© Getty
Steven Gerrard (l.) im Zweikampf mit Jewgeni Konopljanka
© Getty
Das 1:0 ist unterwegs. Wayne Rooney steht da wo ein Stürmer stehen muss und köpft den Ball aus kurzer Distanz ins Tor
© Getty
Gleich in seinem ersten Spiel bei der Euro erzielt Rooney ein Tor. Terry feiert mit
© spox
John Terry klärt, aber das Ding war eindeutig hinter der Linie!
© spox
Da brodelt was am Spielfeldrand: Oleg Blochin völlig außer sich nach dem nicht gegebenen Tor
© Getty
SCHWEDEN - ENGLAND 2:3: In einer packenden Partie gingen nach einem dreimaligen Führungswechsel letztendlich die Briten als Sieger vom Feld
© Getty
Englands Stürmerstar Wayne Rooney saß noch eine Zwei-Spiele-Sperre ab und durfte wie schon gegen Frankreich nur von der Tribüne aus zuschauen
© Getty
Rooney-Vertreter Andy Carroll zeigte dann auch warum er spielte, stieg richtig hoch zum Kopfball und nickte eiskalt zum 1:0 für England ein
© Getty
Doch es dauerte nicht lange und die Schweden hatten die Partie gedreht: Olof Mellberg erzielte nach einem Freistoß per Kopf die 2:1-Führung
© Getty
Schwedens Top-Stürmer Zlatan Ibrahimovic (M.) hatte gegen Englands knallharte Verteidigung einen schweren Stand
© Getty
Danny Welbeck (l.) brachte die Three Lions mit einem sensationellen Hackentor zurück in die Erfolgsspur und sorgte gleichzeitig für den ersten Turniersieg der Engländer
© Getty
UKRAINE - FRANKREICH 0:2: Erste Turnierniederlage für den Co-Gastgeber - dabei musste das Spiel nach wenigen Minuten aufgrund eines spektakulären Unwetters unterbrochen werden
© Getty
Wie aus dem Nichts öffnete der Himmel sämtliche Schleusen und Samir Nasri (r.) und Co. hatten Probleme, die Kugel überhaupt noch richtig zu erkennen
© Getty
Jewhen Selin liegt nach einem Zweikampf am Boden und rutscht über das halbe Spielfeld
© Getty
Daher fällte Schiedsrichter Björn Kuipers aus der Niederlande die einzig richtige Entscheidung und schickte die Spieler zurück in die Katakomben
© Getty
Innerhalb von kürzester Zeit bildeten sich auf dem gesamten Spielfeld in Donezk teichgroße Wasserstellen
© Getty
Selbst die Zuschauer flüchteten sich von den Rängen, da selbst das vorhandene Stadiondach keinen Schutz bot
© Getty
Wobei sich nicht alle Fans vor den Wassermassen in Sicherheit brachten, sondern vielmehr die wasserfallartige Abkühlung von oben genossen
© Getty
Wenn keine Spieler auf dem Feld sind und es im Kübeln schüttet, braucht's diesen Hinweis eigentlich nicht...
© Getty
Nach knapp einer Stunde rollte der Ball dann wieder und die Bayern-Stars Franck Ribery (l.) und Anatoly Tymoschtschuk (r.) konnten endlich loslegen
© Getty
Zwar blieb es in der Folgezeit trocken, aber der Himmel über Donezk sorgte weiterhin für spektakuläre Momentaufnahmen
© Getty
Jeremy Menez (M.) sorgte mit seinem sehenswerten Tor für das erlösende 1:0 für Frankreich und feierte den zweifachen Vorlagengeber Karim Benzema (l.)
© Getty
Nur drei Minuten nach der Führung sorgte Yohan Cabaye (r.) mit seinem Treffer für den Doppelschlag aus französischer Sicht
© Getty
Der Co. Gastgeber aus der Ukraine um seinen Star Andrej Schewtschenko musste mit der Niederlage den ersten Rückschlag im Turnier hinnehmen
© Getty
UKRAINE - SCHWEDEN 2:1: Im zweiten Spiel der Gruppe D griff der Gastgeber aus der Ukraine ins Turnier ein und drehte gegen Schweden sogar einen 0:1-Rückstand
© Getty
Anatolij Tymoschtschuk (l.) vom FC Bayern München zeigte sich wie gewohnt zweikampfstark und nimmt hier Kim Källström den Ball ab
© Getty
Ein weiterer alter Bekannter aus früheren Bundesligazeiten: Andrej Woronin (r.) im Duell mit Martin Olsson
© Getty
In der ersten Halbzeit hatte Zlatan Ibrahimovic (l.) noch Pech und der Pfosten verhinderte nach einem Kopfball die Führung für Schweden
© Getty
In der 52. Minute klappte es dann besser bei Schwedens Stürmer-Star und Ibrahimovic (l.) schoss die Skandinavier in Führung
© Getty
Allerdings war die Freude der Schweden nur von kurzer Dauer, denn es folgte der Auftritt des Andrej Schewtschenko - hier beim Kopfball zum 1:1
© Getty
Und nur sechs Minuten später gelang Ukraines Stürmerlegende der zweite Treffer des Spiels zum 2:1 Endstand
© Getty
FRANKREICH - ENGLAND 1:1: Franck Ribery (r.) und Co. kamen beim Auftaktspiel der Gruppe D gegen die Three Lions nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus
© Getty
James Milner vergab direkt in der Anfangsphase eine Riesenchance für die Engländer, als er den Keeper umkurvte und am leeren Tor vorbeischob
© Getty
In der 30. Minute war es dann soweit: Nach einem tollen Freistoß von Steven Gerrard köpfte Joleon Lescott unhaltbar zum 1:0 für England ein
© Getty
Torschütze Lescott bedankte sich auch sofort artig beim Team-Captain und Vorlagengeber Gerrard
© Getty
Frankreich hielt aber gut dagegen und kam in der 39. Minute durch einen tollen Distanzschuss von Samir Nasri zum 1:1-Ausgleich
© Getty
Nach dem ersten Turniertreffer der Equipe Tricolore war die Erleichterung im französischen Team deutlich zu spüren
© Getty
Danny Welbeck (l.) und Philippe Mexes begegneten sich wie die gesamten Teams auf Augenhöhe und letztendlich ging das Remis in Ordnung
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.